Panzer auf Dresden?


Die Merkel-Regierung spricht immer offener aus, was von „Verschwörungstheoretikern“ seit einem Jahr befürchtet wird: Die Errichtung einer Corona-Militärregierung.

Einen großen Schritt nach vorne ist jetzt der einflussreiche Ex-Innenminister Thomas de Maizière – der als Bundestagsabgeordneter eigentlich die Bürger im Kreis Meißen vertreten soll – gegangen: Er fordert eine Grundgesetzänderung, um den Ausnahmezustand ausrufen zu können. Zu diesem Ausnahmezustand soll auch der Bundeswehreinsatz im Inneren zählen: „Soldaten sollten in Krisen zum Beispiel Gebäude und Gebiete sichern“, zitiert die Welt den CDU-Politiker. Demnächst rollen also Kampfpanzer durch Dresdens Straßen, wenn friedliche Bürger einen Spaziergang durchführen möchten und Scharfschützen sichern von den Dächern das „Gebiet Dresdner Innenstadt“? Eine Dystopie, die immer näher rückt!

https://www.compact-online.de/zitat-des-tages-ex-innenminister-will-ausnahmezustand-per-grundgesetz/

Quelle: FREIE SACHSEN: http://t.me/freiesachsen

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 05.04.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu Panzer auf Dresden?

  1. Det sagt:

    Bis jetzt haben sich fast alle Verschwörungstheorien in bezug auf Corona
    bewahrheitet.

    • gerhard sagt:

      Nach der Osteransprache des Hr. Bundespräsidenten soolten sich gewisse Leute übrlegen ob der Ausdruck ,,Verschwörungstheoretiker“ noch zu gebrauchen ist . Immerhin hat er es gewagt Merkel & Co ein paar passende Worte betreffs Corona zu sagen ( bekam er Druck von ,,Unten“???)

  2. Annette sagt:

    Schnöggersburg war gestern jetzt live unter realen Bedingungen. Aufmümpfige Einheimische planden den Aufstand? Dann den Prager Frühling kopieren und rein in die City, mal so richtig zeigen, wer hier die fetten Kaliber hat….

    Na ja, der Ex-Minister hatte die DDR-Marnieren in der Muttermilch gezogen!

    Geschossen soll aber angedacht sein, die alten Garden streicheln Benzinkanister und gurten das MG gegen die aufständigen Coronaleugner; wäre ja gelacht, wenn das System die nicht platt machen könnte, egal WIE !

    Diese Geschichte ist nur ein böser Traum, und das der mal wahr wird… ja, könnte er, denn wenn man den Politikern alles durchgehen läßt, dann gute Nacht!

  3. Ulrike sagt:

    Dass der unsägliche de Maiziere immer noch was zu sagen hat ist einfach nur grauenhaft.
    Wie war das mit dem Sachsensumpf ?
    Und dem Kerl ist nichts passiert.

  4. Kleiner Grauer sagt:

    In Afghanistan gab es Kämpfer die sind an die Panzer der Russen ran und haben eine Granate in das Rohr gesteckt, die dort explodiert ist. Das war es dann für den sein Geschütz. Hier recht eine Handvoll Schauben in das Rohr werfen und das Rohr wird auch zerfetzt. In der Stadt lässt sich ein Panzer leicht von hinten angreifen und den Motor mit einem Molotov Cocktail anbrennen. Von einen Fenster heraus geht das auch. Durch die hülsenlose Munition explodieren die auch nicht mehr (fast) der brennt aus!
    Es gibt auch feine Dinge um den Blind zu machen.
    Sind wir denn hier zum Lehrgang? Ich habe 18 Monte bei den PALR studiert, mein Wissen kostet nun etwas!(:-))

    • Annette sagt:

      Thermit im Rohr, das haben die Engländer gemacht.

    • Kleiner Grauer sagt:

      Flasche mit Benzin und eine Wunderkerze ran, dann brennt bei dem Wurf aus dem Fenster die Gardine nicht mit an.

      • Kleiner Grauer sagt:

        Weiter in der Schulung zur Selbstverteidigung. Einen LKW Vorlegekeil oder wer noch hat vom PKW-alt, zwischen Kette und Rolle gelegt, einen Pflasterstein auch dort platziert, oder 10cm Eisenbahnschiene vom Schrottplatz, mancher hat das auch als Ambos in der Hobbywerkstatt und der bewegt sich keinen Zentimeter mehr. In China hat sich damals auf dem Platz des himmlischen Frieden Maschendraht bewehrt der sich in den Ketten verfilzt hat=aus für den Panzer. Nun kommen wir zum Problem SPW oder diese neuen LKW mit MG Aufbau der Polizei. Da dreht sich nichts mehr wenn die in Stacheldraht, alten Maschendraht fahren, den wickelt es in die Achsen. Den NATOT Stacheldraht umwickelt man mit Klamotten, dann verletzt man sich nicht und zieht Ihn hin. Ein Bolzenschneider oder Akku Flex, zerlegt den auch in handliche Stücke! Wenn Ihr verruchtes Antifa Pack glaubt nur PKW anzünden zu können! Wir bringen Panzer zum stehen!!!

  5. gerhard sagt:

    Panzer auf Dresden …das haben gewisse Leute drauf… wenn die AfD in den NBL zu Spitzenwerten aufholt…den Etablierten so das Fürchten lehrt.

  6. birgit sagt:

    Ich finde das nicht mehr witzig. Ein Freund von mir, damals war ich gerade 17 Jahre, ist hier in Zwickau in einem Panzer verbrannt. Die haben das Ding wohl sauber gemacht und da hat sich was entzündet. Mehr war nicht zu erfahren. Da denke ich heute noch manchmal dran.

    • Kleiner Grauer sagt:

      Die Welt ist tatsächlich ein Dorf!
      Den genauen Hergang kannst Du von mir erfahren. Vom gesamten Militärbezirk Süd haben DIE welche zur Verhandlung nach Zwickau geschickt, ich war darunter. Der ganze Speisesaal war voller Soldaten und ein Schwein von Satansanwalt! Für den Täter gab es 2,5 Jahre Schwedt und 3Jahre nachdienen! So ich mich erinnere.

      • birgit sagt:

        Ja, die Welt ist wirklich ein Dorf und es findet sich was sich finden soll.!
        Er sollte an diesem Tag Ausgang haben und wir waren in der Milchbar verabredet zum Eis essen. Ich war mächtig stinkig, da er die Verabredungszeit überzogen hatte. Dann tauchte jedoch sein Freund auf und informierte mich über den Unfall. Ein Panzer war bei der Reinigung in Flammen aufgegangen. Es waren wohl mehrere Soldaten mit Brandverletzungen betroffen. Mein Freund hatte aber die Schlimmsten abgefasst. Er ist dann auch im Krankenhaus verstorben, da war jede Hilfe zu spät.
        Ich weiß es noch so, als ob es erst Gestern gewesen wäre.
        Wenn Du da nähere Infos hast, reden wir drüber, vielleicht kann ich dann endlich damit abschließen.

  7. Kleiner Grauer sagt:

    Verwandtschaft von mir war im II. WK bei den Panzerjägern der Wehrmacht. Die Sowjets hatten den Stalin Panzer mit jede Menge MG und schwacher Kanone. Der war so schwer der konnte nur auf der Straße fahren im Gelände ist der stecken geblieben. Dem seine Turmluken hatten von innen keine Verriegelung. Da ging es rann und rauf auf das Ding. Luke auf, Handgranate rein und Deckel zugehalten. Nachteil, den Er zugegeben hat, wenn DIE Dich von innen entdeckt hatten gab es kein vorgehen. Die haben mit den MGs die Umgebung umgeackert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.