Ergebnis der Wahlüberprüfung in Maricopa County: Massiver Wahlbetrug bei der Wahl2020

Maricopa county (33891) Free EPS, SVG Download / 4 Vector

Maricopa County (Arizona) – Die Wahlüberprüfung und forensische Untersuchung hat gravierende Mängel und Wahlmanipulationen bei der US-Wahl 2020 ergeben. Nachfolgend ein Auszug – weitere Details finden sie auf unserem Telegram-Kanal Frühwald informiert. Jetzt ist es offiziell, dass Donald Trump gewonnen hat und nicht Joe Biden. Der Wahlbetrug ist gigantisch. Die Unterlagen werden an die Generalstaatsanwaltschaft  weitergeleitet.

255.326 vorzeitige Stimmen werden angezeigt, ohne dass sie zurückgegeben wurden. Magie!!!

9.041 Stimmzettel mehr zurückgesendet als verschickt

3.432 mehr abgegebene Stimmen als Wähler auf der VM55-Liste

397 zurückgesendete Stimmzettel, die als nie gesendet angezeigt wurden‌‌

Das System von Maricopa County hatte ein einziges Passwort für alle Benutzer und Administratoren. Das Passwort wurde bei der Systeminitialisierung erstellt und nie geändert.

t.me/Q_D_R_A

Quelle: 1Research7Intelligence (FazG) auf Telegram

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 25.09.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Ergebnis der Wahlüberprüfung in Maricopa County: Massiver Wahlbetrug bei der Wahl2020

  1. Rosemarie Pauly sagt:

    Spaßeshalber habe ich gestern Nacht mal auf CNN nachgesehen, was die wohl dazu verbreiten.
    Da saß Wolf Blitzer und interviewte zwei Kerle, die ein Buch geschrieben hatten, in dem natürlich über Trump hergezogen wird.
    Schriftlich stand unter den drei Herren, dass die Lüge Trumps jetzt endlich aufgedeckt wäre und Biden gewonnen hätte !
    Das war als die Ergebnisse noch veröffentlicht wurden, etwas mehr als eine Stunde vor Ende der Übertragung.

    • kairo sagt:

      „Schriftlich stand unter den drei Herren, dass die Lüge Trumps jetzt endlich aufgedeckt wäre und Biden gewonnen hätte !“

      Stimmt ja auch, sogar mit 400 Stimmen mehr als nach dem amtlichen Endergebnis. Danke, Mr. Trump.

      „Das war als die Ergebnisse noch veröffentlicht wurden, etwas mehr als eine Stunde vor Ende der Übertragung.“

      Ein Entwurf des Endberichts war ja auch schon einen Tag vorher bekannt geworden. Er unterschied sich nur in Kleinigkeiten vom veröffentlichten.

      • staseve sagt:

        Es ist unglaublich welcher sachliche Unfug hier verbreitet wird – Das was hier behauptet wird ist anders als die Realität – wir werden in den kommenden Wochen die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft von Arizona sehen, die sich mit diesem Wahlbetrug nun beschäftigen darf.
        Die Redaktion staseve

      • Rosemarie Pauly sagt:

        Das ist mir nicht entgangen.
        Wir müssen erstmal abwarten, was die Staatsanwaltschaft nach unvoreingenommener (!) Prüfung zu den übrigen Diskrepanzen zu sagen hat (tote Wähler; Wähler, die in einem anderen Bundesland leben; unangeforderte Stimmzettel; Stimmzettel mit gleichlautenden Namen und/oder Anschriften; Stimmzettel ohne Unterschrift; Stimmzettel, die dupliziert wurden und doppelt auftauchen und manchmal dreifach; Wähler, die in den USA nicht gemeldet sind; Stimmzettel, die Tage nach der Wahl erst abgegeben wurden etc.) !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.