Neuer Kanal auf Telegram gestartet – Heimische Direktvermarktung

Heute wurde ein neuer Kanal auf Telegram eröffnet. Ziel ist es heimische Direktvermarkter zu fördern – Wir wollen unabhängiger werden von den großen Supermarktketten – Deutsche Qualität ab Produktionsstätte für die Allgemeinheit zu fördern ist das Ziel dieses neuen Kanals.

Heimische Direktvermarktung, [24.10.21 10:08]

Unterstützt unsere heimischen Erzeuger! ❤️
⛪️Bauernmarkt Klosterbuch bei Leisnig
www.klosterbuch.de
Einmal im Monat
➡️ Gemüse, Obst, Eier, Milch
➡️ Fleisch, Wurst, Blumen
🌾 BIOLAND Obstblüte
04703 Leisnig OT Beiersdorf
➡️Produkte direkt v. Erzeuger
➡️Futtergetreide, geschrotet – 25 kg
📱0177/9746458

🌾 Landwirtschaftsbetrieb Paul Boitz
Hermsdorf 7a
04720 Döbeln
➡️Futtermittel n. Vereinbarung
➡️Freilandeier, Kartoffeln, Obst, Gemüse der Saison, Wurstwaren, Mühlenprodukte, Honig
Fr. 12-18 Uhr

🌾 Geflügelhof Gunar Paul
Untere Talstraße 23
04720 Gebersbach
➡️Eier, Nudel, Suppenhühner, Enten, Gänse
📞034327-58292
📱0172-3466882

🌾 Milchtankstelle Haßlau
Haßlau 16 a
04741 Roßwein
➡️Rohmilch mit 3,93% Fett und 3,4% Eiweiß, Haßlauer Landkäse
📱0171 8352667
www.milchtankstelle-hasslau.com
diemilchtankstellehasslau@yahoo.com

🌾 Milchtankstelle
Naunhain Nr.1
04746 Hartha
➡️Milch, Milchprodukte, Kartoffeln, Honig, Mehle
Tgl. bis 19Uhr

🌾 Auenhof Biogemüse & Naturkost
Mügelner Straße 101
04749 Ostrau
📞034324/21595
🌍www.biogemuese-sachsen.de
🌍www.der-bessere-landbau.de
➡️ Abokisten-Lieferservice, Gemüse, Obst, Milchprodukte, Backwaren
➡️Produkte f. Garten & Landwirtschaft, Tiernahrung
➡️Man kann einen Einkauf tätigen oder auch an der solidarischen Landwirtschaft teilnehmen

🌾 Gut Gadewitz Gadewitz 10
04720 Großweitzschen
➡️Ölmühle
➡️Hofladen

🌾 Straußenfarm Uwe Joite
Zum Weißen Stein 43
04758 Oschatz OT Thalheim
➡️Strauß: Fleisch, Wurst, Leder, Eier, Straußeneierlikör
www.straussenfarm-joite.de

🌾 Bauernhof Merkel
Am Tonberg 1
Kleinragewitz
04758 Liebschützberg
➡️Kartoffeln, Eier, Broiler, Suppenhuhn, Säfte, Honig, Gemüse, Äpfel, Eierlikör, Saftgummibärchen, Öl, teilweise Pflanzen, Blumen

🌾 Hofladen Mahlis
Gröppendorfer Str. 1
04779 Wermsdorf OT Mahlis
➡️Hofladen, Ferienwohnungen
➡️Eis aus eigner Herstellung
www.hofladen-mahlis.de

🍯 Imkerei Sebastian Ludwig
Zum Brandbusch 6
04779 Wermsdorf
➡️Honig, Bienenwachs, Propolis
www.imkerei-ludwig-wermsdorf.de

🌾 Bisongehege Wermsdorf
Sachsendorfer Str. 13
04779 Wermsdorf
➡️Bisonfleisch & Wurstprodukte ökol. Haltung
www.bison-wermsdorf.de

🌾Biohof Hausmann
Mühlenweg 8
09306 Rochlitz
➡️Wurst, Käse, Milch
➡️Obst , Gemüse usw.

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte
Und unserem Nachrichtenkanal Frühwald informiert https://t.me/fruehwaldinformiert

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 24.10.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Neuer Kanal auf Telegram gestartet – Heimische Direktvermarktung

  1. birgit sagt:

    Dirktvermarktung ist eine gesunde Sache ! Nur wollen die Kunden Preise wie im Supermarkt sehen. Das geht nicht !
    Die Tiere sind nicht in der Schnellmast. ! Das Fleisch ist ausgereift und hat fast keinen Verlust durch zu viel Wasseranteil. Die Hühner bekommen kein genemanipuliertes Legefutter, gehen im Herbst in die Mauser, da sie sich der Natur anpassen dürfen. Die Eierproduktion sinkt also zeitweise.
    Das sind nur Beispiele einer ökologischen Haltung !
    Das wollen die Städter nicht vergüten ! Deshalb ist mir das scheiß egal, ob die sich gesund ernähren oder nicht. Die schmeißen viel zu viel Lebensmittel weg, eben weil es billig ist. Und sie fressen auch zu viel.!
    An Umstellung denken die in keiner Weise !

  2. Ulrike sagt:

    Hier im Hofladen ist es auch teurer als im Supermarkt. Aber die Qualität ist besser.
    Ein riesiges Suppenhuhn ( Rasse weiss ich nicht ) kostet hier je nach Gewicht bis zu 20 Euro. Davon kann man vier Teile machen und vier mal Hühnersuppe kochen.
    Also einmal Fleisch für Suppe 5 Euro.

    Hab mal ein Supermarkthuhn gekauft in der Not – 2,98 euro. Das hat schon beim Kochen so gestunken dass es auf den Kompost gewandert ist.

    Mir ist auch egal was die Städter fressen. Da werden jährlich Tonnen von Lebensmittel weggeworfen weil die zu blöd sind zu haushalten. Noch nie was von Reste-Küche gehört. Was übrig bleibt beim Mittagessen kommt in den Müll. Kenne einige von der Sorte Weiber die so blöd sind.

    • birgit sagt:

      Uli, deine Erfahrung kann ich nur bestätigen !
      Kam so ein Experte vorbei, mit Gummiadler aus dem Kaufmarkt, und bat mich eine Hühnerbrühe zu kochen. Das Vieh stank schon aus dem Topf, Fleisch war wäßrig und blaß. Ich habe davon nicht gegessen. Habe das Produkt dem Schäferhund vorgesetzt. Der schaute mich ungläubig an, war wohl mit der Qualität nicht zufrieden.
      Dabei habe ich immer genügend Gartenhähne in der Truhe.( die brauchen aber mindestens 6 Monate bis zur Schlachtung, erst dann ist das Fleisch ausgereift ) Die rück ich aber nur raus wenn ich von Nachbarn darum gebeten werde, weil jemand krank ist und eine kräftige Brühe mit Ei vom Freilandhuhn braucht.

      Auf einem Hof mit ökologischer Haltung gibt es auch keine Ratten ! Da sorgt schon der Hund und die Katzen dafür, daß die Nager nicht einziehen. Schau mal in die Städte, bei deren Mülltonnen vorbei !
      Das ist so sehr eklig ! Auch ein Grund warum ich die Städte meide.

  3. Lieder sagt:

    kann – oder muss direkt unterstützt werden. Kommentar ansonsten völlig überflüssig

    • birgit sagt:

      Tut richtig weh, wenn mal die Wahrheit gesagt wird, gelle ?

      Mich kotzen die Städter schon lange an. Schaut mal in deren Mülltonnen, kein Wunder das sich dort Ratten tummeln.

  4. Baufutzi sagt:

    @Birgit! Der Baufutzi ist auch Städter. Ich fahre stets ins Dorf, Backwaren und sonstige Dinge des täglichen Bedarf’s holen. Kostet mehr, aber bin schneller satt und mein Mülleimer hat ständig Hunger. Nicht alle Städter sind ’nen Happen blöd.;-)

  5. Kleiner Grauer sagt:

    Alles gute Argumete! Wartet ab was mit den Kraftstoffpreisen wird. Dann geht nichts mehr. Soll auch so sein wenn dieser Saustall sich auflösen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.