Macron spielt den Kolonialherren: Spezialeinheit gegen Impf-Proteste auf Guadeloupe

25. November 2021
Macron spielt den Kolonialherren: Spezialeinheit gegen Impf-Proteste auf Guadeloupe
INTERNATIONAL

Basse-Terre/Guadeloupe. Daß man die Corona-Politik nicht akzeptieren muß, führt derzeit die kleine Karibikinsel Guadeloupe vor. Auf der Insel, die französisches Überseegebiet ist, will die Regierung Macron die gleiche rigide Corona-Apartheid durchsetzen wie in Frankreich. Doch die Einwohner, zumeist Farbige, spielen nicht mit. Sie wehren sich seit mehreren Tagen gegen das Diktat aus Europa.

Vor einer Woche wurde ein Generalstreik gegen die Impfpflicht für Mitarbeiter des Gesundheitswesens und gegen den für alle Bürger der Insel vorgeschriebenen Impfpaß ausgerufen. Die Massenproteste weiteten sich rasch aus. Vor allem Jugendliche sehen die Zwangsmaßnahmen als koloniale Erpressung und lehnen sie ab. Aber auch Ältere vertrauen lieber traditionellen Heilmethoden und lehnen die umstrittene Corona-Impfung ab.

Paris glaubt nun die Kolonialmacht hervorkehren zu müssen. Der französische Präsident Macron reagierte hart und prompt und ließ eine ansonsten vor allem in der Terrorbekämpfung eingesetzte Spezialeinheit der Polizei einfliegen. Sie soll den Inselaufstand niederschlagen – schon, damit das Beispiel nicht Schule macht.

Vermittlungsangebote zwischen Gewerkschaften, Politik und Vertretern der Protestbewegung wurden abgelehnt. Paris will offenbar aufs Ganze gehen und das Impf-Diktat auch in der Karibik durchpeitschen. Auch auf der ebenfalls französischen Überseeinsel Martinique kam es am Dienstag zu Krawallen gegen das Pariser-Impf-Regime. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 25.11.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Macron spielt den Kolonialherren: Spezialeinheit gegen Impf-Proteste auf Guadeloupe

  1. Ulrike sagt:

    Frankreich dürfte überhaupt keine Kolonien mehr haben. Das ist eine Schande dass die immer noch die Überlegenen spielen und andere Länder ausnehmen können.
    Die Menschen wehren sich zu REcht gegen Frankreich.

  2. kairo sagt:

    Macron spielt sicher nicht den Kolonialherrn. Guadeloupe ist ein (überseeisches) französisches Département, also ein Teil Frankreichs, keine Kolonie. Die Menschen dort haben genau die gleichen Rechte und Pflichten wie jeder andere Franzose. Gewalttätige Kundgebungen werden auch in Lyon oder Nantes nicht gerne gesehen.

  3. Rosemarie Pauly sagt:

    Dieser kleine Napoleon.
    Sollte er den Einheimischen nicht eher mit Respekt begegnen ?

  4. gerhard sagt:

    Macron wird doch nur aktiv um den reichen Franzigen einen ungestörten Aufenthalt in deren Villen u. Jachten zu ermöglichen. Die Bevölkerung der Inseln weltweit sind doch eher als Fußabtreter von Paris zu betrachten.

  5. Annette sagt:

    Kann mir gut vorstellen, daß nicht alle Überzeuger wieder nach Frankreich kommen, äh, nur in Särgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.