Dänemark setzt Zugverkehr wegen Flüchtlingsströmen aus Deutschland aus

In Anbetracht mehrerer Hundert ankommender Migranten stellt die dänische Bahn ihren Zugverkehr zwischen Deutschland und Dänemark auf ungewisse Zeit ein, wie ein Sprecher der Bahngesellschaft DSB der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Von dieser Maßnahme ist auch der Eisenbahn-Fährverkehr betroffen.

Nach EU-Angaben sind zwischen Januar und Juli 2015 etwa 340.000 Zuwanderer in der Europäischen Union eingetroffen. Experten zufolge handelt es sich um die größte Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.


Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte mitgeteilt, dass in diesem Jahr bis zu 800.000 Flüchtlinge und Migranten allein in Deutschland erwartet werden. Nach seinen Worten ist diese Zahl vier Mal so hoch wie 2014.

Dabei seien bereits mehr als 2.500 Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten seit Anfang des Jahres auf dem Weg nach Europa ums Leben gekommen.

Quelle: Sputnik vom 09.09.2015

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.