“Umvolkung” läuft: Einbürgerungen wie am Fließband in Berlin

Der dutscher Pass als Clubausweis für den Sozialstaat – für alles und jeden (Symbolbild:Imago)

Wer gehofft hatte, in Berlin würde der linke Wahnsinn unter einem CDU-Bürgermeister auch nur minimal reduziert, sieht sich abermals einer Illusion beraubt. In der Hauptstadt, in der so gut wie gar nichts mehr nach mitteleuropäischen Standards funktioniert, werden mit wahnhaftem Eifer Einbürgerungen vorangetrieben. Hier zeigt sich die deutsche Bürokratie auch erschreckend effizient. Wo die Digitalisierung sonst überall hinterherhinkt, können Einbürgerungen online und fast völlig papierfrei gestellt werden. Die Bewilligung ist reine Formsache. Zu Jahresbeginn hat die zentrale Einbürgerungsbehörde den Betrieb aufgenommen. Mittlerweile gebe es bereits 5000 digitale Anträge auf Einbürgerung, sagte Innensenatorin Iris Spranger (SPD) im Innenausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses. „Das ist eine sehr, sehr gute Zahl“, meinte sie, ohne zu erklären warum. Im vergangenen Jahr habe es 9100 Einbürgerungen in Berlin gegeben.

Die Verteilung der deutschen Staatsbürgerschaft erfolgt inzwischen ohne jedes Beratungsgespräch. Alles kann per Click erledigt werden. Eine ernsthafte Prüfung ist ohnehin nicht erwünscht. Das bankrotte Berlin hat auch Geld übrig, um eine eigene Firma mit der Digitalisierung der noch nicht bearbeiteten 40.000 Anträge zu beauftragen. Diese sollen in einem „Massendigitalisierungsverfahren“ eingescannt und an das Landesamt für Einwanderung (LEA) übermittelt werden.

Besinnungslose Totalverramschung der deutschen Staatsbürgerschaft

Dort gehen täglich 300 bis 400 solcher Akten ein, wie LEA-Chef Engelhard Mazanke mitteilte. Man sei zwar „mitten im Prozess“, er äußerte sich jedoch „sehr optimistisch, dass uns die politisch vorgegebene Zahl von 20.000 Einbürgerungen pro Jahr gelingen wird“. Derzeit sei man aber „noch am Anfang des Abarbeitens“. Die Politik gibt also jährliche Einbürgerungsquoten vor! Warum und worin die Sinnhaftigkeit dieser besinnungslosen Totalverramschung der deutschen Staatsangehörigkeit liegt, wird schon gar nicht mehr gefragt.

Es geht offensichtlich darum, die historisch gewachsene kulturelle Gemeinsamkeit der Bevölkerung so schnell wie nur möglich zu ersetzen und durch ein globales Allerlei zu ersetzen. Jedes gemeinsame Band einer Gesellschaft wird damit systematisch durchschnitten. Eine übergeordnete Gemeinsamkeit, die ein 80-Millionen-Volk noch zusammenhalten könnte, gibt es nicht mehr. Zwar gibt es immer mehr Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft, dabei handelt es sich jedoch nur noch um ein Formular, das zum Wählen oder zum Bezug von Sozialleistungen berechtigt. Das Einfügen in einen vorgegeben kulturellen Gesamtzusammenhang wird nicht nur nicht mehr verlangt, sondern ist sogar verpönt. So zerstört eine Nation sich selbst und zerfällt unweigerlich in tribalistische Strukturen. (TPL)

Quelle: journalistenwatch.com vom 21.02.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
20 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
kairo
kairo
2 Monate zuvor

Der Nazi-Begriff „Umvolkung'“ ist völlig fehl am Platz. Wer eingebürgert wird, gehört zum deutschen Volk. Das ist Gesetz.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Gesetz ist nicht DNA!

Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor

Wieviele Bürgergeldbezieher oder Sozialschmarotzer wollen die noch einbürgern? Und wir müssen dafür Steuern abdrücken. Wann wacht das verdummte Volk endlich auf und zeigt den Politikern die rote Karte ?

kairo
kairo
2 Monate zuvor
Reply to  Ulrike

Wieviele Bürgergeldbezieher oder Sozialschmarotzer wollen die noch einbürgern?

Solche Leute gibt es zur Genüge unter Inhabern der deutschen Staatsangehörigkeit von Geburt. Was Ausländer betrifft, die eingebürgert werden wollen, lies einfach mal §8 Abs. 1 StAG.

Det
Det
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Dass die BRiD oder wie sie sich nennt keine deutsche Staatsangehörigkeit vergeben kann, müsste bei Dir so langsam angekommen sein. Eine Lüge bleibt nun mal eine Lüge, auch wenn sie noch so oft wiederholt wird.

Ulrike
Ulrike
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Jaja kriech nur dem Gesindel in die faulen Hintern…..

kairo
kairo
2 Monate zuvor
Reply to  Ulrike

lies einfach mal §8 Abs. 1 StAG.

Du solltest es wirklich mal probieren.

Alexander Berg - BERG- Blog
Reply to  kairo

Es ist sinnvoll, den entsprechenden Text stets gleich im Kommentar mitzuliefern.

Waldhart de Stülp
Waldhart de Stülp
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Reiß Dich ja zusammen!

birgit
birgit
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Wer von den Deutschen Sozialhilfe erhält hat jahrelang gearbeitet. Meist reicht die Rente nicht, obwohl bis zu 50 Jahren eingezahlt oder mit dem Job wird nicht genug verdient um auch noch die gestiegenen Kosten, verursacht durch die BT Spinner, zu begleichen. Das Geld was ins Ausland verpulvert wird ist unser Geld und wir haben entschieden das unter den Deutschen auf zu teilen.
Deine Einstellung ist zum kotzen, setzen 6 !

kairo
kairo
2 Monate zuvor
Reply to  birgit

Wer von den Deutschen Sozialhilfe erhält hat jahrelang gearbeitet.

Nein, das verwechselst du mit der Rente. Und wer eingebürgert werden will, muss die Bedingungen nach §8 Abs. 1 StAG erfüllen. Du hast dir immer noch nicht die Mühe gemacht, das zu lesen.

birgit
birgit
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Viele erhalten Sozialhilfe zur Rente weil die Kosten nicht mehr zu stemmen sind. Die Antragsflut ist seit ein paar Monaten sehr gestiegen, hat mir eine Dame erzählt die dort arbeitet. Die muss es ja wissen. Und dein StAG interessiert mich nicht, dies ist keine ordentliche, deutsche Gesetzgebung und somit nicht relevant. Diesen Mist lese ich nicht. Habe bestätigte Abstammung nach RuStAG. Danach halte ich mich. Was die Treuhand mit ihrem Personal macht geht mich nichts an.

kairo
kairo
2 Monate zuvor
Reply to  birgit

Und dein StAG interessiert mich nicht, dies ist keine ordentliche, deutsche Gesetzgebung und somit nicht relevant.

Ach nein?

StAG

Ausfertigungsdatum: 22.07.1913

Vollzitat:

„Staatsangehörigkeitsgesetz in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 102-1, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 5 des Gesetzes vom 16. August 2023 (BGBl. 2023 I Nr. 217) geändert worden ist“

Was will man mehr? Andere deutsche Gesetze zu dem Thema gibt es nicht, gemäß Art. 73 Abs. 1 Punkt 2 GG.

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Es gibt keinen Staat es gibt keine Gesetze! So Er zitiert haben wir das Deutche Reich! Lämpele in Köpfele einschalten!

kairo
kairo
2 Monate zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Mal aufs Ausfertigungsdatum gesehen?

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor
Reply to  kairo

Langweiler!
Lämpele in Köpfele einschaltele!

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor
Reply to  kairo

Schreib Kochrezepte ab und setz die hier rein. da kannst Du nichts falsch machen! Nimm ganz einfache wie: Petersilie gehört an Suppen! Deine Firmen Arbeitsanweisungen sind nicht auf dem beschlagnahmten Reichs und hoheitlichem Rechtsgebiet gültig. Nach Ablauf der Zwangsbesetzung werden Deine zitierten pseudo und ungültigen Wertpapierfälschungen von gewählten unmittelbaren Richtern mit dem Titel Hochverrat eingeklagt!

Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
2 Monate zuvor
Reply to  kairo

Deine DNA ist defragmentiert! Bleib so! Einbürgerungsurkunde ist keine Staatsbürgerschaft! Die in Süd West Afrika haben die mittelbare deutsche Staatsbürgerschaft! Solche sus.
Urkundenfälscher wie Du haben sich gestern im Fernsehen hochkarätig mit ihrem gelöschten und neu aufgespielten Programm blamiert wie die Küchenhilfe mit ihrer Sonnenlandung bei Nacht! Der Neitzel dieses sus. dämliche sus. als Weltkriegsverfälscher hat sich bewiesen! Im U-Bootkrieg zeigt der doch original Geheimdokumente aus der ENIGMA übersetzt, wo im Text die persönliche
(Personalpronomen)  Anrede –Er- als –er-
1942 klein geschrieben wurde! Deppen, genormte Oberdeppen seid Ihr!

Die „original“ Texte von damals, denen Ihr Geschichtsoberdeppenfälscher –daß- mit –ss-
schreibt lasst Ihr KanaXXX inzwischen weg! Weil Euer angloamerikanischer Text fälschendes Schreibprogramm nicht damit klar kommt!

kairo
kairo
1 Monat zuvor
Reply to  Kleiner Grauer

Die in Süd West Afrika haben die mittelbare deutsche Staatsbürgerschaft!

Eine mittelbare deutsche Staatsbürgerschaft gibt es nicht. Entweder besitzt man die deutsche Staatsangehörigkeit, oder nicht. Die Einwohner des früheren Deutsch-Südwestafrika besitzen in aller Regel die namibische Staatsangehörigkeit.

Alexander Berg - BERG- Blog

„Tatsächlich aber sind die europäischen Völker ihre Staaten, ihre nationalen Volkswirtschaften, sind alle Unternehmen, von der Entwicklung der Welt, von der ich sprach, auf das Stärkste berührt. Sie wissen es nur noch nicht. Sie haben es nur noch nicht verstanden…“ Helmut Schmidt anlässlich der Verleihung des Preises zum Westfälischen Frieden, 2012
—-
sowie
—-
„Obwohl an der First Avenue so viele Flaggen wehen, gibt es heute keine Nationen mehr. Nur noch Unternehmen… internationale Unternehmen. Da sind wir. So funktioniert die Welt.“ „Kuman-Kuman“, Die Dolmetscherin, 2005