Merkel zahlt für Gäste zu wenig – Landrat Dreier kritisiert Erstattung für Flüchtlingsunterbringung

Landshut: Bürgermeister und Landräte machen am Donnerstag (13.04.17) in der „Bild“-Zeitung ihrem Unmut darüber Luft, dass sie auf Millionenkosten für die Flüchtlingsunterbringung und -betreuung sitzenbleiben. Auch der Landshuter Landrat Peter Dreier von den Freien Wählern übt via „Bild“ Kritik: Es seien Kosten von neun Millionen Euro entstanden, von denen aber nur sieben Millionen erstattet wurden. Zwei Millionen würden fehlen – hauptsächlich für Unterbringungskosten.

Quelle: Bayerischer Rundfunk vom 15.04.2017 (Überschrift ergänzt Redaktion staseve)

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Merkel zahlt für Gäste zu wenig – Landrat Dreier kritisiert Erstattung für Flüchtlingsunterbringung

  1. Pingback: Merkel zahlt für Gäste zu wenig – Landrat Dreier kritisiert Erstattung für Flüchtlingsunterbringung | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    So H. Landrat warum haste denn überhaupt mitgespielt und so viel Gesockse aufgenommen???? Wehrt euch doch endlich mal dagegen.

    Selber schuld wenn ihr euch das gefallen lässt. Zahlt ja nur der dumme Steuerzahler der immer mehr von euch ausgepresst wird.

  3. Ottogeorg LUDWIG sagt:

    Dt. Werktätige, Selbständige, Steuerzahler haben die chaotische, verstandlose Willkommenskultur der moslimverherrlichten Etablierten BRD-Parteien u. Politikern
    unter Regie u. politischer Führung der Mutter aller Gläubigen, BK. Merkel, zu zahlen, einschließlich nachfolgender dt. Generationen für Milliarden Euro IST- u.
    FOLGEKOSTEN an Millionen Harz4-Leistungen, Kindergeld, Kitas, Schulen, Wohnungen u. Häusern, Sozialarbeiter, Lehrer u. Polizeiensätze ohne Ende – zuzüglich weitere Wohltaten ! Gut leben der Neuangekommenden auf Lebenszeit mit dem Ziel der
    Islamischen Republik Germany !Weiterso – Wir schaffen das !!!

  4. Birgit sagt:

    Dann schließt EUCH doch mal zusammen, IHR behaupteten Landräte und karrt die ganze Bande vor das Kanzleramt. Nicht ein Bus, 100 pro Tag aus den gesamten besetzten deutschen Gebieten.

  5. Schmid von Kochel sagt:

    Sperrt Murksels Konto, ganz einfach. Sind ja schließlich Ihre Gäste, so ist das. -falls das zu wenig ist, kann ja die Rüstungsindustrie einspringen, die verdienen sich dumm und dämlich an den Exporten. actio gleich reactio. Oder seht ihr das anders ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.