Die etwas anderen Wahlprognosen


Gourmet Heimes®

Da gibt es die großen Institute, wie Allensbach, Forsa, INSA, Forschungsgruppe Wahlen, die uns wöchentlich oder monatlich das Bundestagswahlergebnis weissagen.

Hier ein Link zur Übersicht.

Und dann gibt es die Auskunftsquellen, die vom Mainstream ignoriert werden, letztlich aber genauso spekulativ arbeiten, und in der Vergangenheit nicht immer unrecht hatten. Wie die Wahlbörse PESM und Prognos Twitter. Und dann veranstalten verschiedene Blogs noch Wahlwetten für ihre Leser.

Auf Tichys Einblick läuft eine Leserwette. Da hatte die AfD vorgestern über 16 %. Das liegt wohl daran, daß hier viele Anhänger der Alternativen versammelt sind. Da werden Wünsche mit eingepreist. Ob sie in Erfüllung gehen?

Die Wahlbörse PESM ist eine Zockerbude. Da will man Geld gewinnen. Die Ergebnisse stimmen in der Regel mit den auf dem Markt befindlichen Umfragen überein. Derzeit liegt die AfD bei 11 %.

Eine weitere Wahlprognose findet sich bei Twitter. Hier. Da wird die AfD mit 13 % gehandelt. Dort gibt es auch eine Erststimmenanlyse des Kanzlerwahlkreises. #Merkel wird den Wahlkreis 17 noch einmal gewinnen, aber auf Platz zwei ist schon der AfD-Kandidat #Leif Holm. Im Wahlkreis Frankfurt/O. hat #Alexander Gauland eine Chance den Sieg davonzutragen.

Was bei allen Umfragen übereinstimmt, ist deutschlandweit der dritte Platz für die AfD. Aber schon bei Platz vier sind sich die Institute nicht einig. Die einen sehen die FDP dort, die anderen die Linken. Übereinstimmend gehen die Meinungsforscher davon aus, daß CDU und SPD in der letzten Woche noch einmal verringerte Zustimmung erhalten.


Höllberg

Quelle: prabelsblog.de vom 22.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die etwas anderen Wahlprognosen

  1. Pingback: Die etwas anderen Wahlprognosen | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 23. September 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.