Sicherheit geht vor Karneval


Weinmühle


Mi losse de Grenze offen, denn jeder därf hü rin…
un sinne Bombe zünden, des is de #Multi-Kulti Sinn…

Und weil der „Staat“ sich weigert die Grenzen zu schließen, müssen die Karneval Vereine für die Kosten ihrer Veranstaltungen sorgen, oder aufgeben…

Stadt und Polizei haben in einer Sicherheitskonferenz entschieden, dass der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval (BMK) die Kosten für Abwehrmaßnahmen gegen mögliche Terroranschläge bei Großveranstaltungen Rosenmontagszug, Schlüsselübergabe und Prinzenproklamation) komplett selbst bezahlen muss.

„Wir haben die dafür notwendigen 8000 Euro nicht im Etat und sind auch der Meinung, dass die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit eine staatliche Kernaufgabe ist, für die der Staat auch die Kosten zu tragen hat“, so der neue #BMK-Präsident Dr. Helge Nieswandt am Mittwochabend bei der BMK-Herbstversammlung im Paohlbürgerhof.

In einem Brief an #Oberbürgermeister Markus Lewe bittet Nieswandt nun, die Entscheidung zu revidieren. „Das darf nicht auf uns als Veranstalter abgewälzt werden, sonst ist irgendwann der Rosenmontagszug gefährdet“, so Niewandt.

Nieswandt: „Wir bieten der Bevölkerung wieder viele Highlights und hoffen, dass unser Einsatz auch von der Stadt gewürdigt wird.“

Sind Abwehrmaßnahmen nicht Islamfeindlich?


agrosprouts.at

Quelle: indexexpurgatorius.wordpress.com vom 27.10.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Sicherheit geht vor Karneval

  1. Pingback: Sicherheit geht vor Karneval | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Hab ich schon letztes Jahr gesagt dass wir bald alles absagen müssen wegen dem Dreckspack das Merkel gerufen hat.
    Unsere Kultur wird vernichtet. Feste und Umzüge finden nicht mehr statt vor lauter Angst. So weit liess man es kommen.

    Aber die dummen Deutschen haben das Politikpack ja wieder gewählt. Uns ist nicht mehr zu helfen.

  3. Pingback: Dies & Das vom 27. Oktober 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.