„Mit Nato inkompatibel“: Pentagon zu S-400-Deal der Türkei mit Russland

Russische Raketenabwehrsysteme S-400 (Symbolbild)

© Sputnik/ Sergej Malgawko


Laut dem Pentagon-Chef #James Mattis muss die #Türkei bei dem Erwerb russischer Luftabwehrsysteme #S-400 Einiges bedenken.

„Das ist eine souveräne Entscheidung der Türkei. Allerdings ist klar, dass dies mit der #Nato nicht interoperabel sein wird. Also müssen sie das bedenken, wenn sie weitermachen“, sagte Mattis bei einer Pressekonferenz am Montag.

Am Sonntag gab Ankara den erfolgreichen Erwerb russischer S-400-Luftabwehrsysteme bekannt. Die erste Zahlung hatte Ankara Anfang September geleistet. Der türkische Premier #Binali Yildirim nannte seinerseits den Deal mit #Russland eine Notwendigkeit. „S-400 ist keine Präferenz, sondern eine Notwendigkeit“, zitiert ihn Bloomberg. Die Türkei habe auf ähnliche Systeme der #USA und der Nato gehofft, aber keine Angebote erhalten, die ihren Erwartungen entsprechen würden, betonte er weiter.


Höllberg

Quelle: Sputnik vom 14.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu „Mit Nato inkompatibel“: Pentagon zu S-400-Deal der Türkei mit Russland

  1. Pingback: „Mit Nato inkompatibel“: Pentagon zu S-400-Deal der Türkei mit Russland | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 14. November 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.