Die Reichsbürgerin Sandy Weiß wollte Reichsdeutsche werden


Weinmühle

Fortsetzung zum Artikel ADN vom 08.11.2017

Also stellte sie einen Antrag bei der Exil-Regierung Deutsches Reich. Mit Datum 24.03.2015 bekam sie die dazu notwendigen Anträge zugeschickt.

Der geforderte Abstammungsnachweis, bis vor 1913, konnte nicht beigebracht werden, da Familienbücher aus dieser Zeit nicht aufzufinden waren. Also begab man sich in das zuständige Pfarramt um dort beglaubigte Auszüge aus dem Taufbuch zu erhalten.

Screenshot (657)

Der Pfarrer der Gemeinde Langenbernsdorf lehnte die Herausgabe ab, mit dem Hinweis, dies wurde von den Behörden untersagt. Es stellte sich die Frage, welche Behörde ? Dazu gab es keine Antwort ! Es war also die alte Nummer, Brot und Spiele, angesagt. Wir halten sie dumm, ihr haltet sie arm. Somit konnte der Vorgang nicht abgeschlossen werden und Frau Sandy Weiß erhielt, wegen fehlender Unterlagen, keine Reichspapiere.

Seit einem Jahr tobt nun ein Rechtsstreit um das gemeinsame Sorgerecht für klein Leopold. Und plötzlich will Frau Weiß mit Reichsbürgern nichts zu tun haben, obwohl sie eine Reichsbürgerin, nach Personalausweisgesetz von Adolf Hitler, erlassen am 5. Februar 1934, ist. Sie nutzt dazu das Jugendamt, Polizei und Familiengericht.

Screenshot (395)

Eine Frau Trommer, vom Jugendamt Zwickau, hat gegoogelt und dabei fest gestellt, der Vati des Kindes ist Reichsbürger. Demzufolge besteht Gefahr für das Kind. Dem ist nicht so, Gefahr für das Kind besteht durch den Alkoholismus der Mutter. Mutti arbeitet in der Woche 20 Stunden, klein Leo ist im Kindergarten täglich für 9 Stunden angemeldet und verbleibt dort auch die längste Zeit. Andere Muttis arbeiten länger, holen dafür aber ihre Kinder eher ab.

Der Vater, vereehrteste Frau Trommer, ist Reichsdeutscher mit internationaler Apostille und Gegenapostille der Siegermacht, also im Handel weltweit handlungsfähig. Ebenso ist er lebend erklärt, hat den bürgerlichen Tod beendet und ist somit eingetragen im Buch der Lebenden im Vatikan.

Dieses Instrument führt zur Aufhebung des capitis deminutio maxima ( bürgerlicher Tod ) im Sinne des Uniform Commercial Code.

Der Vater verbietet sich den Titel Reichsbürger ausdrücklich ! Als selbststädiger Handwerker erarbeitet er mit seinen Steuern auch ihre Besoldung, Frau Trommer, ja auch für Sie als unproduktives Personal.

Frau Sandy Weiß, hat sich übrigens auch ihre internationale Geburtsurkunde w.v. apostillieren lassen. Nur mit der Lebenderklärung hat das nicht geklappt, da sie PERSONALAUSWEISTRÄGERIN ist, also REICHSBÜRGERIN. Beides, also die Fahne jeweils nach dem Wind hängen, geht nicht ! Da macht selbst der Pontifex nicht mit.

Wie im Artikel vom 08.11.2017 geschildert, Frau Sandy Weiß hat sich des Diebstahls, der Diskriminierung, falscher Beschuldigung, Erpressung u.s.w. schuldig gemacht. Es ging und geht ihr immer nur um Werteschöpfung, gezogen aus anderen Menschen um den eigenen Lebensstil finanzieren zu können.

Ob eine solche Frau zur Erziehung eines Kindes geeignet ist, darüber sollte sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

Gestern brachten Mitarbeiter der Abteilung Staatsschutz die beschlagnahmten „Waffen“ zurück als auch das Handy des Kindesvaters. Die Ballistik hat ergeben es handelt sich, wie bereits wahrheitsgemäß ausgesagt, um Schreckschußwaffen, welche seit Jahren nicht abgefeuert wurden.

Dafür war ein 3 Stunden Einsatz, am 08.11.2017, mit 14 Fahrzeugen und 40 Mann wirklich nicht nötig. Es stellt sich nun die Frage, zahlt das der Steuerzahler oder die Lügnerin Sandy Weiß, als Verursacherin ?

Die vermeintliche Beute auch Diebesgut genannt, der Sandy Weiß, wurde nicht zurück gegeben. Sicher werden sich darum die zuständigen Stellen zu gegebener Zeit kümmern !

Fortsetzung folgt, nach Erkenntnislage !


agrosprouts.at

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 18.11.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Die Reichsbürgerin Sandy Weiß wollte Reichsdeutsche werden

  1. Pingback: Die Reichsbürgerin Sandy Weiß wollte Reichsdeutsche werden | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 18. November 2017. | freistaatpreussenblog

  3. Kleiner Grauer sagt:

    Man kann nur jeden dazu raten sich Geburtendokumente seiner Altvorderen zu sichern! Wenn die Geburtenregister und die Grundbücher gelöscht sind, beginnt der Verkauf der Deutschen als Arbeitssklave in alle Herren Länder: Als staatenloser Sklave. Mit 50 Jahren wird Er auf die Straße gesetzt und kann betteln gehen. NUR!!! Die Rechnung ohne dem Wirt ist immer geirrt!

  4. dr. gabriele sagt:

    Der Fall „Sandy Weiß“ offenbart die gesamte Traumatisierung des Deutschen Volkes.
    Die Verblödung der Deutschen wurde von den Alliierten nach dem Krieg beschlossen ( Aussage eines Mitglieds des Erziehungsministeriums in Bonn). Zuerst wurden die Humanistischen Gymnasien abgeschafft, zu Verblödung die Gesamtschulen getestet etc.
    Abgeschafft wurde das Nach-Denken, Nach-Plappern wird gefördert. Z.B. das Wort Demokratie kommt aus dem Griechischen. Demos war das niedere Volk, also die Sklaven. Kratie heißt auf deutsch : unten halten. Also, wir rennen der Demokratie nach – und wissen gar nicht, was wir tun! ( siehe Personal-Ausweis)
    Wahrheit? Das Personal der BRD GmbH sind die Reichsbürger. Diejenigen, die sich mit Apostille und Lebenderklärung ausweisen können sind Reichs-Deutsche !
    Nächste Traumatisierung : Auflösung, Zerstörung der Familien. Früher galt ein Mann als Mann, wenn er seine Familie ernähren konnte. Doch dann kam die Emanzipation der Frau: damit sie bei Aldi an der Kasse das Haus abbezahlen können. Kind in den Hort, Kindergarten etc. Nicht zu Oma und Opa, denn die werden
    im Altenheim „untergebracht“.
    Somit haben Kinder bereits mehr Stress als Erwachsene – und Stress ist der Tod der Seele!
    Familientherapie ist verpönt, denn nichts soll mehr zusammen gehören – Trennung ist das Ziel, Lassen wir das alles wirklich zu?
    Denk ich an Deutschalnd in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht ( Heinrich Heine ). Wo sind unsere Dichter und Denker geblieben ?

  5. Genauso lauft das , in diesem sogenannten Rechtsstaat , der sich vom wirklichen Recht abgewendet hat und sein erfundenes nazistisches Recht anwendet .Dieser Ueberfall , eine gewollte und im Vorfeld von Sandy inszenierte private Angelegenheit , wurde schamlos von den Behoerden ausgenutzt um die “ Reichsbuergerpropaganda “ zu schueren . Staatsanwalt „Ch“ ist darauf ganz scharf , sicher weiss er nicht , dass er selbst ein Reichsbuerger ist . Ebeso unterschreibt eine Richterin Frau Peters gewissen -u. verantwortungslos die Antraege . Ich weiss von was ich rede , ich bin ebenfalls ein OPFER dieser Frau . Es wird Zeit , dass diesen Leuten das Handwerk gelegt wird . Enrico , diese Leute koennen Dir nicht das Wasser reichen , sei S t a r k !!!! MfG waltraud , der Mensch , Frau aus dem Hause pecher

  6. Boris sagt:

    Auch von uns die besten Grüße an Sandy Weiß !

    herzlichst GRU

  7. Pingback: Kindeswohlgefährdung vom Jugendamt Zwickau geduldet, vermutlich sogar gefördert | Staseve Aktuell – Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.