SPD-Chef Schulz: „Europapolitik wird Hauptanliegen der Großen Koalition“


PG Naturpharma

Blauer Himmel rahmt am 08.01.2018 in Berlin am frühen Abend den Reichstag ein. (dpa-Bildfunk / Paul Zinken)
Das Reichstagsgebäude in Berlin. (dpa-Bildfunk / Paul Zinken)

#Union und #SPD wollen die Entwicklung #Europas zum Hauptanliegen einer neuen Großen Koalition machen.

#SPD-Chef Schulz sagte nach Beratungen mit #Bundeskanzlerin Merkel und #CSU-Chef Seehofer in Berlin, unter anderem wolle man europaweit Steuerflucht und -vermeidung sowie Sozialdumping bekämpfen. Ziel sei ein gestärktes und ein erneuertes #Europa. Zuvor hatten sich die Verhandlungspartner auf mehrere Punkte in der Renten- und Pflegepolitik geeinigt. In der #Rentenpolitik wurde vereinbart, den Beitragssatz bis 2025 auf maximal 20 Prozent zu begrenzen. Derzeit liegt er bei 18,6 Prozent. In der Pflege ist nach Angaben der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin #Dreyer, SPD, ein Sofortprogramm mit 8.000 neuen Stellen für #Pflege-Fachkräfte geplant. Die Sozialverbände kritisierten, das Konzept sei nicht ausreichend, um die Engpässe zu beseitigen.

Quelle: Deutschlandfunk vom 01.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu SPD-Chef Schulz: „Europapolitik wird Hauptanliegen der Großen Koalition“

  1. Pingback: SPD-Chef Schulz: „Europapolitik wird Hauptanliegen der Großen Koalition“ | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Schulz soll sich seine Europa-Politik in den Hintern schieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.