Cottbus: So wird gelogen und getrickst!


Vitamimix

Kollegenbeitrag von GUIDO GRANDT

Stern TV interviewt KRITIKLOS „Vorzeige-Syrer“ mit #LINKSEXTREMISTEN & vor Plakaten mit „AFD = NAZISCHWEINE“! 

Der #Widerstand gegen kriminelle #Flüchtlinge in #Cottbus nimmt zu!

#Mainstream-Medien versuchen das Thema „weichzuspülen!“

Jetzt auch Stern TV.

Die Sendung hatte den Titel:

#Demonstrationen in #Cottbus:

Wie der Streit um #Zuwanderung eine Stadt spaltet

Eine Stadt in Aufregung: In Cottbus eskaliert die Lage immer weiter. #Weltoffene Bürger und Flüchtlinge auf der einen Seite, Menschen, die die Zuwanderung kritisieren und stoppen wollen auf der anderen. Am Samstag demonstrierten gleich beide Gruppen. Cottbus ist allerdings nicht die einzige Stadt, die sich darüber spaltet.  

Seit rund einem Jahr veranstaltet der Verein „#Zukunft #Heimat“ in Cottbus #Demonstrationen gegen Zuwanderung und offene Grenzen. Ähnlich wie bei den einstigen #Pegida-Demonstrationen in #Dresden finden sich dort jedes Mal mehr Teilnehmer ein. Besonderen Zulauf haben die Demos, seit dort in zwei Fällen junge #Syrer #Messerangriffe verübt haben sollen. So auch vergangenen Samstag. Es geht den Teilnehmern um ihre Stadt – Cottbus hat im Vergleich zu anderen Städten verhältnismäßig viele Flüchtlinge aufgenommen. Laut #Oberbürgermeister Holger #Kelch seien es bis Dezember 2017 rund 4300 Asylsuchende gewesen. Die Plakate der #Rechtspopulisten auf der Demo machen die Wut deutlich: „Schnauze voll“ und „Faxen dicke“. In zahlreichen Reden wurde Stimmung gegen Flüchtlinge macht.

(…)

Die Bereitschaft der aufgewiegelten Bürger zu Gewalt steigt. In der Neujahrsnacht drangen mehrere Personen in ein Asylbewerberheim im Stadtteil Sachsendorf ein und verletzten drei afghanische Flüchtlinge schwer. Während die Polizei öffentlich nach den Tätern fahndet, hat die Stadt auf die aufgeheizte Stimmung reagiert und einen Zuzugsstop für neue #Asylbewerber nach Cottbus beschlossen. Auch laut Innenminister Karl-Heinz Schröter sollen im ersten Halbjahr 2018 keine weiteren Zuweisungen für Cottbus erfolgen. Zudem wurden die Polizeikräfte aufgestockt: Seit ein paar Wochen patrouillieren fast rund um die Uhr Streifen in der Cottbuser Innenstadt – und kontrollieren potentielle Aggressoren aus beiden Lagern.

(…)

Mohammed Scharr ist einer der Zugezogenen, die sich durch die aufgeheizte Stimmung in Cottbus nicht mehr sicher fühlen. Der 21-Jährige ist seit zwei Jahren anerkannter Flüchtling aus Damaskus. Dort sollte er zur Armee eingezogen werden und im Bürgerkrieg auf seine eigenen Landsleute schießen. Also floh er vor den Soldaten, die ihn holen sollten und das Haus seiner Familie zerstörten.

In Cottbus sei er in letzter Zeit mehrfach angepöbelt worden, einmal habe ihn ein Autofahrer sogar absichtlich angefahren, erzählt Mohammed: „Ich habe mein Fahrrad geschoben und jemand ist abgebogen und hat mich mit meinem Fahrrad getroffen. Und er hat sein Fenster aufgemacht und sagte ‚Scheiß Ausländer, verschwindet hier!‘.“

Jetzt will Mohammed Scharr ein Zeichen für mehr gegenseitiges Verständnis setzen. Vergangenen Samstag organisierte er die Gegendemonstration zu den „Zukunft-Heimat“-Aufmärschen. Rund 1500 Asylbewerber, Ausländer und Deutsche zogen mit ihm gemeinsam durch die Stadt. Mohammed sagt: „Ich möchte den Menschen in Cottbus zeigen, dass wir keine Messerstecher, sondern nette Menschen sind, die sich integrieren möchten.“

Das Stern TV-Video finden Sie hier!

Wie „tolerant“ die Demonstranten für ein „Leben ohne Hass“ tatsächlich sind, können Sie in den nachfolgenden Bildbeweisen sehen.

Auf einem hochgehaltenen Plakat steht beispielsweise:

„Naziopa verpiss dich!

Gauland fuck you!“

Hier:

Ab Minute 07:00 (Quelle Bildzitat/Screenshot hier!)

Der „Vorzeigesyrer“ Mohammed Scharr, der medienwirksam Blumen verteilen darf,  wird von einem Stern-TV-Reporter interviewt, als er vor einem Plakat hergeht, auf dem steht:

„AFD = Nazi-Schweine!“

Hier:

Ab Minute 07:08 (Quelle Bildzitat/Screenshot hier!)

Kein Wort des Reporters zu dieser Intoleranz, Verunglimpfung und Beleidigung von Millionen von Wählern, die die AfD als stärkste Oppositionspartei in den Bundestag gebracht haben!

Selbst nicht zur Flagge der linksextremistischen #Antifa, die direkt hinter dem Vorzeige-Syrer weht!

Hier:

Ab Minute 07:19 (Quelle Bildzitat/Screenshot hier!)

Diese Antifa-Flagge beweist, welch Geistes Kind diese Demonstration ist: Jene von #Linksextremisten, die beispielsweise auf dem G20-Gipfel in Hamburg ganze Stadteile verwüstet haben!

Auch dazu kein Wort von Stern.TV!

Was für ein Skandal!

Schreibt beispielsweise das Bundesamt für #Verfassungschutz über die Linksextremen:

Antifa, autonome

Der „antifaschistische Kampf“ ist ein Hauptagitationsfeld von Autonomen. Aus ihrer Sicht ist es geboten, den Kampf gegen Faschisten und Rassisten in die eigenen Hände zu nehmen. In autonomen Publikationen und Stellungnahmen wird für Gegenveranstaltungen zu rechtsextremistischen Kundgebungen geworben.

Die Agitation richtet sich auch gegen bestimmte staatliche Einrichtungen oder ihre Repräsentanten.

Darüber hinaus werden Adressen und „Steckbriefe“ von politischen Gegnern veröffentlicht, die nicht selten mit der Aufforderung verbunden sind, diese Personen auch anzugreifen. Im Rahmen der „antifaschistischen Selbsthilfe“ werden auch militante Aktionen befürwortet, die sich in erster Linie gegen den politischen Gegner, insbesondere tatsächliche oder vermeintliche „Nazis“ richten. Dadurch kommt es regelmäßig zu hohen Sachschäden, teilweise aber auch zu Personenschäden.

Originalquelle hier anklicken!


Noch einmal: Der Vorzeige-Syrer marschiert vor Sympathisanten der Antifa, die u.a. auch gegen bestimmte staatliche Einrichtungen oder deren Repräsentanten agieren und sogar militante Aktionen befürworten.
Und keine Nachfrage des Reporters dazu!

Aber das ist noch längst nicht alles!

Zwar verlieren die beiden verantwortlichen Redakteure einige wenige Worte über diese Vorfälle

Ab Minute 01:54 (Quelle Bildzitat/Screenshot hier!)

lassen aber wichtige Hintergrundinformationen weg, die ich Ihnen nachfolgend zusammengetragen habe:

12.01.2018:

Drei junge syrische Flüchtlinge (14, 15 und 17) fordern von einem einheimischen Ehepaar bei einem Einkaufszentrum den Vortritt – und, dass die Frau ihnen „Respekt“ zollen soll! Als die 43-Jährige das ablehnt, greifen die Syrer an! Einer von ihnen zieht ein Messer.

Ein Passant greift ein, hilft dem 51-jährigen Mann. Alarmierte Wachmänner halten die Flüchtlinge schließlich bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der 14-Jährige ist der Polizei bereits als gewalttätig bekannt. Laut „Lausitzer Rundschau“ wurden Videoaufzeichnungen sichergestellt und Zeugen ermittelt. Die Jugendlichen wurden nach den ersten Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Originalquelle hier anklicken!

Die lächerlichen Schmuse-Kurs-Konsequenzen für die Täter:

Nach Beratungen von Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) mit den zuständigen städtischen Dienststellen und der Polizei wurde festgelegt, dass der Jugendliche und sein Vater aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis wegziehen müssen, sagte Stadtsprecher Jan Gloßmann.

Dazu werde die Ausländerbehörde eine sogenannte negative Wohnsitzauflage erteilen. Die beiden anderen Jugendlichen werden in sogenannten Gefährderansprachen ermahnt und auf mögliche Konsequenzen bei weiteren Rechtsbrüchen hingewiesen.

Originalquelle hier anklicken!

18.01.2018:

An der Paul-Werner-Oberschule kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 15-jährigen Syrer und einer 16-jährigen Einheimischen. Konkret: Der Syrer soll seine Mitschülerin sexuell belästigt, körperlich angegriffen, ihr Handy gestohlen und sie mit dem Tode bedroht haben.

Der Syrer ist wegen seines respektlosen Verhaltens gegenüber Mädchen und Lehrerinnen bereits bekannt.

Freunde des angegriffenen Mädchens treffen auf vor einem Einkaufszentrum an einer Straßenbahnhaltestelle auf den Syrer und seinen syrischen Kumpel.

Der wegen Gewalt bekannte Syrer drückt einen der deutschen Freunde des Mädchens gegen eine stehende Straßenbahn, zückt ein Messer und sticht zu.

Der Schüler erlitt eine Schnittverletzung an der Hand, einen Stich ins rechte Bein und einen tiefen Schnitt an der Wange. Beinahe hätte das Messer die Halsschlagader verletzt. Blutüberströmt rettete er sich in das Shopping-Center, brach vor einem Laden zusammen. Die Täter flüchteten.

Donnerstag früh wurden die beiden Tatverdächtigen festgenommen, das Messer in Tatort-Nähe sichergestellt. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

Originalquelle hier anklicken!

Ebenso verschweigt Stern TV weitere Vorfälle mit gewalttätigen Flüchtlingen in Cottbus und textet dafür: 

„Viele Cottbuser fühlen sich seit diesen BEIDEN Vorfällen unsicher in ihrer Stadt!“(Ab Min. 02:23)

Noch einmal – dies waren beileibe nicht nur ZWEI gewalttätige Ausschreitungen von Flüchtlingen gegen #Einheimische.

Diese weiteren Taten werden von Stern.TV gleich NICHT thematisiert!

Z.B.:

29. Dezember 2017:  Syrer bewerfen einen Deutschen mit Böllern.

8. Dezember 2017: Ein syrischer Flüchtling tötet eine 82-jährige Rentnerin.

23. Oktober 2017:Prügelei von Syrern und Deutschen am Stadthallenvorplatz Cottbus.

Juli 2017: Ein 39-jähriger syrischer Flüchtling, der in einem Friseur-Salon arbeitet, stürmt mit einem Rasiermesser bewaffnet in die Wohnung seiner 64-jährigen Chefin, der mit ihr eine Affäre hat, und schlitzt ihr den Hals auf! Nur wegen dem Eingreifen eines anderen Bewohners überlebt die #Deutsche mit einer zwölf Zentimeter langen Narbe an der Kehle.

Beim Prozess vor dem Cottbuser Landgericht gibt der Syrer an, sich an nichts mehr zu erinnern. Ihm droht eine lebenslängliche Freiheitsstrafe wegen versuchten Mordes.

Originalquelle 1 und 

Wenn Stern.TV die Hintergründe für die Wut der Menschen auf Flüchtlinge in Cottbus wirklich beleuchten will, gehören diese unterschlagenen Fakten unbedingt dazu!

Dementsprechend auch einige Zuschauerkommentare. Z.B.:

(…) meine Frau und ich haben uns den Beitrag gerade angesehen. Wir beide sind aus Cottbus und auch wenn es schwer verstehbar ist für Menschen die nicht von hier sind, sollte man die Ängste der Leute hier Ernst nehmen und nicht alles schlecht machen. Und so wie es sich in der Stadt in den letzten Monaten entwickelt hat ist das nur eine natürliche Reaktion. Ich selber kann durch meine Position in meinem Job nicht an diesen Demonstrationen teilnehmen. 

Guten Abend, ich frage mich wieso Stern TV so einseitig berichtet? Wieso werden keine Redner der Gegendemonstranten eingeladen ? Eigentlich sollten doch die modernen Medien neutral berichten. Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Trauriges Stadtbild…Sicherheitsdienst; Dreier- Polizeistreifen. Alkoholverbot in der Innenstadt… gabs vorher nicht bzw. war nicht nötig. nicht nachvollziehbar, dass es den Cottbusern stinkt, für andere ihr Verhalten „eingeengt“ zu werden? Sobald es wärmer wird: 66% in der Innenstadt Migranten, die da „rumlungern“.

Antwort von Stern TV:

Der Chat ist abgeschlossen.

Liebe Zuschauer, vielen Dank für Ihre Meinungen und Beiträge. An dieser Stelle werden die Kommentare nun geschlossen. Ihre Meinung und Kritik können Sie weiterhin an info@sterntv.de richten. Allen eine gute Nacht!

Quelle: guidograndt.de vom 08.02.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Cottbus: So wird gelogen und getrickst!

  1. Pingback: Cottbus: So wird gelogen und getrickst! | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Leben ohne Hass und daneben hassende Plakate. Da kommt aber der Verstand auch unter Alkohol an seine Grenzen! Die Linken schaffen es nicht vorhandene Schwarmintelligenz zu unterbieten. Das mit einem IQ unterhalb der Zimmertemperatur in Fahrenheit. Vermisse das Plakat FREUNDSCHAFT mit den Ländern Senegal, illegal, Scheißegal, Wuppertal. Deren Zentralgehirn ist im Bildungsverweigerungsmodus, Morbus ignorantin!

  3. Ulrike sagt:

    Das ganze Flüchtlingsgeschmeiss aus dem Land schaffen und gut ist.

  4. Ron Poul sagt:

    dieses Gesindel ist einfach nur koruppt und verlogen ….PFUI TEUFEL….

  5. Annette sagt:

    Leben ohne Haß ist schön, aber wir werden gehaßt…

    Doof gelaufen und hübsche Plakate hochgehalten, was?

    Leben ohne Haß ist schön, aber wir werden gehaßt…

  6. Birgit sagt:

    Diese Wirtschaftsflüchtlinge werden noch dankbar sein, Mitteldeutschland verlassen zu dürfen.

  7. Ulrike sagt:

    Ich hoffe dass es bald knallt in Dunkeldeutschland und solche Kreaturen ausgerottet werden. Die braucht nämlich keiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.