Nach Sex-Attacken auf junge Mädchen: AfD kritisiert Asylpolitik der Kanzlerin aufs schärfste

13. April 2018
Nach Sex-Attacken auf junge Mädchen: AfD kritisiert Asylpolitik der Kanzlerin aufs schärfste
KULTUR & GESELLSCHAFT

„Hände weg von unseren Kindern!“ fordert unmißverständlich die #AfD in einer offiziellen Verlautbarung, die im Untertitel in der Bundeskanzerlin die Hauptschuldige für die ausufernden sexuellen Übergriffe durch „#Flüchtlinge“ ausmacht. „Widerwärtig: Immer mehr Sex-Attacken auf junge Mädchen an öffentlichen Orten. Merkels Gäste machen Jagd auf unsere Kinder“, heißt es dort.

Über die aktuellen Vorfälle berichtet die AfD wie folgt:

„Was ein Horror für die beiden 12-jährigen Freundinnen! In der Stuttgarter Klett-Passage lauert ihnen ein arabischer Jugendlicher auf, der sofort versucht, ihnen die Hosen herunterzuziehen. Wo die erste sich noch körperlich zur Wehr setzen kann, wird die andere gewaltsam gegen eine Wand gedrückt. Der Täter zieht ihre Hose nach unten und beginnt schamlos vor ihr zu onanieren.

Keine 30 Kilometer entfernt: Eigentlich wollten die drei Mädchen im Alter von 13 und 15 Jahren einen lustigen Nachmittag im Pforzheimer Emma-Jaeger-Bad verbringen. Am Ende werden sie von Merkels Gästen zu Freiwild erklärt. Eine vierköpfige Personengruppe bestehend aus Irakern und Pakistani verfolgt und begrapscht sie. Nur einen Steinwurf entfernt im Salzwasserbecken wird eine 15-Jährige von einem Mann in gebrochenem Deutsch verfolgt und unsittlich betatscht.

Wo einer jungen Joggerin mit dem Ziegelstein der Kopf halb eingeschlagen wird, eine Studentin am Fahrradständer mit den Worten ‚Sex oder Tod!‘ gewürgt wird und jeden Tag aufs Neue die Auswüchse von Merkels asylpolitischem Amoklauf sichtbarer werden, sind inzwischen selbst die Kinder nicht mehr sicher. #Deutschland ist zum Freiwild-Jagdrevier derer geworden, die sich in steinzeitlichem Selbstverständnis einfach das nehmen, was sie wollen. Mit diesem Irrsinn muss Schluss sein! Die Sicherheit unserer Kinder und Frauen ist nicht verhandelbar! Handeln Sie endlich, Frau Merkel oder sind Ihnen die, die schon länger hier leben mittlerweile vollends egal?“

https://www.karlsruhe-insider.de/…/mehrere-sexuelle-uebergr…

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3911866

https://www.bild.de/…/versuchte-vergewaltigung-starnberg-55…

https://www.morgenpost.de/…/Bewaehrungsstrafe-nach-Ziegelat…

Quelle: zuerst.de vom 13.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Nach Sex-Attacken auf junge Mädchen: AfD kritisiert Asylpolitik der Kanzlerin aufs schärfste

  1. Pingback: Nach Sex-Attacken auf junge Mädchen: AfD kritisiert Asylpolitik der Kanzlerin aufs schärfste | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das ist der Merkel egal. Ist doch alles so gewollt. Wann kapieren das die Deutschen endlich und jagen sie in die Hölle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.