Beeskow: Geschlagen und verletzt worden – Polizei verheimlicht Nationalität

 

#Beeskow – Datum: 04.05.2018


Kriminalisten der Inspektion Oder-Spree/Frankfurt (Oder) ermitteln gegenwärtig zum Verdacht der #Körperverletzung. Am Abend des 03.05.2018 war ein 53-Jähriger in der Ringstraße von einem 28 Jahre alten Mann massiv bedrängt und geschlagen worden. Der Geschädigte erlitt dabei Verletzungen an Kopf und Beinen. Jetzt wird untersucht, woran sich das Geschehen entzündete.

#Polizeidirektion Ost
Pressestelle

Nuhnenstraße 40
15234 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0335 561-2020
pressestelle.pdost@polizei.brandenburg.de

Quelle: polizei.brandenburg.de vom 04.05.2018

Anmerkung der Redaktion staseve: Der geübte Leser weis Bescheid. Nationalität mal wieder nicht angegeben.


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Beeskow: Geschlagen und verletzt worden – Polizei verheimlicht Nationalität

  1. Pingback: Beeskow: Geschlagen und verletzt worden – Polizei verheimlicht Nationalität | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.