Rom bastelt an neuer Außenpolitik: Salvini sieht Italien an der Seite Rußlands


schwarzwald-maria

13. Juni 2018
Rom bastelt an neuer Außenpolitik: Salvini sieht Italien an der Seite Rußlands
INTERNATIONAL


Alpenwild Shop

Rom. Die neue italienische Regierung setzt auch außenpolitisch bemerkenswerte Akzente. Für den neuen Vize-Premier und Innenminister #Salvini, Chef der rechten #Lega, ist #Rußland ein fundamentaler Verbündeter im Anti-Terror-Kampf, mit dem zum Schutz der europäischen Zivilisation vor Extremisten zusammengearbeitet werden soll.

„Rußland ist unser fundamentaler Verbündeter gegen den Terrorismus. Wir Europäer müssen mit dem Präsidenten #Wladimir Putin kooperieren, um unsere Zivilisation vor Angriffen von islamistischen Terroristen zu schützen“, sagte Matteo Salvini jetzt in einem Interview mit der russischen Zeitung „Iswestija“.


Roberts Teehaus

Zuvor war berichtet worden, daß Italien auch bereit sei, den Status der Krim zu erörtern. Salvini schloß nicht aus, daß Rom ein Veto gegen die Verlängerung der EU-Sanktionen einlegen werde, die nach dem Beitritt der Krim zur Russischen Föderation gegen Moskau verhängt worden waren. (mü)

Bildquelle: Ministry of the Interior – http://www.interno.gov.it/it/ministero/matteo-salvini/CC BY 3.0 it

Quelle: zuerst.de vom 13.06.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Rom bastelt an neuer Außenpolitik: Salvini sieht Italien an der Seite Rußlands

  1. Pingback: Rom bastelt an neuer Außenpolitik: Salvini sieht Italien an der Seite Rußlands | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Einer ist wenigstens schon aufgewacht. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.