dpa: Lügen durch Weglassen

Zu den Sommerloch-Aufregern dieser Tage gehört ein Besuch des AfD-Bundestagsabgeordneten #Stephan Brandner in der KZ-Gedenkstätte Buchwald.

DK | Mit leicht empörtem Unterton berichtet die staatsnahe Nachrichtenagentur dpa darüber und zitiert die Gedenkstätten-Stiftung, man wolle die Gelegenheit nutzen, „Herrn Brandner zu den geschichtsrevisionistischen und antidemokratischen Positionen seiner Partei und seiner eigenen Haltung zu befragen“.

Dann werden die Leser informiert, was Buchenwald war. dpa scheibt: „Im Konzentrationslager (KZ) Buchenwald in der Nähe von Weimar starben bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges mehr als 56.000 Menschen an Folter, medizinischen Experimenten oder Hunger und Krankheit. In speziellen Einrichtungen wurden mehr als 8000 sowjetische Kriegsgefangene erschossen.“ So ähnlich wiederholt sich die Informationen zu Buchenwald auch in weiteren dpa-Berichten.

Dass Buchenwald nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs von den sowjetischen Siegern bis 1950 genutzt und zeitweise bis zu 28.000 Menschen (oft aus politischen Gründen) inhaftiert waren und 7.000 starben, erwähnt dpa mit keinem Wort. Das war übrigens auch zu DDR-Zeiten so, als sich in der Gedenkstätte Buchenwald kein einziger Hinweis auf die Zeit von 1945 bis 1950 fand.

Lügen kann man auch durch Weglassen.

Quelle: MMNews vom 16.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu dpa: Lügen durch Weglassen

  1. Pingback: dpa: Lügen durch Weglassen | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Darauf passt. Ohrfeigen verpassen, keine weglassen.

  3. Birgit sagt:

    Die Aufarbeitung der Ereignisse dieser Zeit, hat erst begonnen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.