Haftbefehl-Veröffentlichung – Justizbediensteter suspendiert


XXL-Sizes

Polizeifahrzeuge stehen in der Chemnitzer Innenstadt vor der Kulisse des Stadtfestes. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Sebastian Willnow )
Das Stadtfest in Chemnitz wurde am Wochenende nach dem tödlichen Streit abgebrochen. (picture alliance / dpa-Zentralbild / Sebastian Willnow )

Nach der Veröffentlichung des Haftbefehls zur tödlichen #Messerstecherei von #Chemnitz ist ein sächsischer #Justizvollzugsbeamter vom Dienst suspendiert worden.

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen ihn, wie die zuständigen Behörden bestätigten. Sachsens Justizminister Gemkow nannte die Weitergabe von vertraulichen Dokumenten eines Strafverfahrens verantwortungslos.

Ein Ermittlungsverfahren läuft auch gegen den Bremer Bürgerschaftsabgeordneten Timke, der zugegeben hat, den Haftbefehl im Internet weiterverbreitet zu haben. #Timke sagte, ihm sei nicht bewusst gewesen, dass das strafbar sei.

Quelle: Deutschlandfunk vom 31.08.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Haftbefehl-Veröffentlichung – Justizbediensteter suspendiert

  1. Pingback: Haftbefehl-Veröffentlichung – Justizbediensteter suspendiert | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.