„Flüchtlings“boot unter Feuer genommen: Marokko verteidigt Europas Grenzen mit scharfem Schuß


XXL-Sizes

12. Oktober 2018

„Flüchtlings“boot unter Feuer genommen: Marokko verteidigt Europas Grenzen mit scharfem Schuß

INTERNATIONAL

Rabat. Böser Zwischenfall an der „Flüchtlings“front im Mittelmeer: die marokkanische Marine hat jetzt auf ein Flüchtlingsboot geschossen. Eine Frau kam dabei ums Leben. Drei weitere Menschen seien verletzt worden, teilten die marokkanischen Behörden mit. Die Marine sei gezwungen gewesen, das Feuer zu eröffnen, nachdem das von einem Spanier gesteuerte Rennboot nicht auf ihre Anweisungen reagiert habe, hieß es.

Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge nahe M’diq-Fnideq unweit der Hafenstadt Tanger. Zunächst habe es vier Verletzte gegeben, erklärten die Behörden. Eine Marokkanerin sei dann im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Der spanische Steuermann sei unverletzt geblieben und festgenommen worden. Die Bootsinsassen hätten auf dem Boden gelegen und seien nicht zu sehen gewesen.

Seit Italien Boots„flüchtlingen“ die Einreise verweigert, machen sich wieder mehr Migranten auf den Weg nach Spanien.

#Spanien verlangt von #Marokko, illegale Ausreisen zu verhindern. Dem kommt das nordafrikanische Land nicht ohne Erfolg nach. Marokko hat nach eigenen Angaben seit Jahresbeginn 54.000 Menschen an der Ausreise Richtung #EU gehindert. Mitunter geht das nur mit scharfem Schuß, wie der aktuelle Vorfall zeigt. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 12.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu „Flüchtlings“boot unter Feuer genommen: Marokko verteidigt Europas Grenzen mit scharfem Schuß

  1. Pingback: „Flüchtlings“boot unter Feuer genommen: Marokko verteidigt Europas Grenzen mit scharfem Schuß | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Die Spanier spinnen auch schon total. So ein doofer Hansel der mit einem Boot das Pack abholt. Man fasst es nicht.

  3. Birgit sagt:

    Nicht nur dort wird geschossen. Auch die Anwohner am schwarzen Meer wehren sich auf diese Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.