Droht in Deutschland ein Bürgerkrieg?


WAMS - Socks Made in Italy

Screenshot youtube – Demonstration in Cottbus am 27.01.2019

Berlin (ADN) – Im Jahr 2009 schrieb der Journalist und Erfolgsautor Udo Ulfkotte, der am 13. Januar 2017 plötzlich verstarb, das Buch Vorsicht Bürgerkrieg! Damals waren bereits 170 No Go Areas in Deutschland der Bundesregierung und den Sicherheitsbehörden bekannt. Das war kurz nach der europäischen Schuldenkrise und dem großen retten der Banken.

Mittlerweile haben wir den Flüchtlingsansturm aus 2015, der bis heute anhält. Die Sicherheit im Land dürfte nicht sicherer geworden sein. Es wird täglich von Messerattacken und sexuellen Übergriffen unserer Zuwanderer berichtet, insoweit es die Vorfälle es bis in die Öffentlichkeit schaffen. Natürlich sind die meisten Berichte und Presseartikel nur in den Lokalmedien des Mainstreams zu lesen. Dabei wird dann häufig noch die Nationalität oder der Migrationshintergrund verschwiegen. Oder es wird auch oftmals dabei, im Rahmen der Politischen Korrektheit, gelogen und von Deutschen gesprochen, obwohl es sich um Neubürger mit Deutschem Pass handelt.

Es wird die Realität in Politik und Massenmedien häufig verschwiegen, negiert und weggelogen. Man stellt sich nicht der Wahrheit in der Öffentlichkeit und in den Parlamenten. Nur durch parlamentarische Anfragen in den Parlamenten oder Äußerungen der Polizeigewerkschaften kommt ab und an dann etwas ans Tageslicht der Allgemeinheit.

Viele Bürger fühlen sich um die Wahrheit betrogen. Um dann neuen Sand in die Augen des Volkes zu streuen greift man dann zu Methoden der Aufrüstung der Polizei, der Überwachung und der Zensur der Bevölkerung und gaukelt vor man habe ja alles im Griff.

Aber durch Beschneidung der Meinungsfreiheit, des Totschweigens und der Zensur wird man das Problem Sicherheit und das Problem Integration in die Mehrheitsgesellschaft nicht lösen. Die Wut der Bürger in Deutschland nimmt täglich zu. Da hilft auch alle Propaganda und Berieselung der Allgemeinheit in Talkshows nichts. Die Menschen in Deutschland merken was vor Ort in den Strassen und dem öffentlichen Raum vor sich geht. Die Wahrheit ist auf Dauer nicht zu verschweigen.

Der Niedergang der politischen Elite-Parteien und der Rückgang der Leser und Zuseher in Mainstream-Medien und Zeitungen kommen nicht von ungefähr. Auch die Demonstrationen gegen Gängelungen wie Dieselfahrverbot, der Verrat an den eigenen Einheimischen Bürgern durch die Politik und deren Protest sind nur ein Ventil.

Pegida, Pro Chemnitz, Stuttgart 21  sind nur kleine Folgen weil die Menschen die Nase voll haben von den Gängelungen, Lügen und der eingeführten politischen Korrektheit.

Araber Clans, organisierte Kriminalität und Mafia-Strukturen haben penetrant zugenommen. Verblödung und Abnahme in der Bildung, aufgrund Lehrermangels und zunehmender verschiedener Nationalitäten  in den Schulklassen sind weitere Merkmale, die die Wut der Bürger steigen lässt. Zerstörung der Infrastruktur durch marode Brücken und Strassen sind für jedermann sichtbar. Wohnungsmangel in den Städten, Sterben der Verkaufsstrukturen, insbesondere in Kleinstädten und auf dem Land sind für alle Bürger sichtbar.

Was tun Politik und Medien? Sie verharmlosen die Probleme, schweigen oder versuchen sie auszusitzen. Geld fehlt an allen Ecken und Enden. Aber es geht uns doch gut sagen die Politik und die Medien. Man beschäftigt sich lieber mit Zerstörung der Sprache, Genderwahn oder Ampelweibchen.

Man lädt weiterhin durch offene Grenzen, Migranten aus fremdesten Kulturkreisen ein, aliementiert diese mit Steuergeldern und vergisst die eigene Bevölkerung und die deutschen Traditionen und die deutsche Kultur.

Mittlerweile arbeiten statistisch gesehen 12 Arbeiter und Angestellte für einen alimentierten Asylbewerber und dessen Integration bei Annahme!

Wie lange das noch gut geht in der gespaltenen Gesellschaft wissen wir nicht. Udo Ulfkotte hat das bereits 2009 in seinem Buch Vorsicht Bürgerkrieg vorausgesehen und beschrieben.

Professor Michael Vogt hat ihn im Jahr 2010 interviewt. Das Interview ist hochinteressant aus der Betrachtungsperspektive 9 Jahre später.

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 28.01.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Droht in Deutschland ein Bürgerkrieg?

  1. Pingback: Droht in Deutschland ein Bürgerkrieg? | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Ulfkotte hat es in seinem Buch bereits angekündigt und doch dauert es länger als gedacht.
    Dies mag vielleicht an dem NICHTWISSEN über die wahre Geschichte liegen.

    Für jene, welche aufwachen wollen diese Videobeiträge !

    ttps://www.youtube.com/watch?v=YSk4CdyPV3E
    https://www.youtube.com/watch?v=MMzlmSib2Xkh

    Prüft den Wahrheitsgehalt !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.