Junge Union: Kampfkandidatur um Vorsitz erwartet


Dildoking

Blick von vorne auf die Delegierten in der Halle; im Hintergrund ein weißes "JU"-Banner. (Carsten Rehder / dpa)
Die Delegierten wählen heute in Berlin einen neuen Vorsitzenden. (Carsten Rehder / dpa)

Die Junge Union kommt heute in Berlin zu einem außerordentlichen Deutschlandtag zusammen, um einen neuen Vorsitzenden zu wählen.

Es wird eine Kampfkandidatur zwischen dem Vorsitzenden der Jungen Union in Thüringen, Gruhner, und dem niedersächsischen JU-Vorsitzenden Kuban erwartet. Die Neuwahl auf einem außerordentlichen Deutschlandtag ist nötig, weil der bisherige Vorsitzende Ziemiak im Dezember neuer CDU-Generalsekretär wurde.

Neben der Wahl eines Vorsitzenden will die Nachwuchsorganisation von #CDU und #CSU auch einen Leitantrag beschließen. Darin fordert sie die EU unter anderem auf, die harte Haltung gegen Polen, Ungarn und Rumänien bei Regelverstößen gegen Justiz und Pressefreiheit beizubehalten.

Mehr zu den Kandidaten hier.

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.03.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Junge Union: Kampfkandidatur um Vorsitz erwartet

  1. Pingback: Junge Union: Kampfkandidatur um Vorsitz erwartet | StaSeVe Aktuell

  2. Kleiner Grauer sagt:

    Wir werden abgelenkt und verdummt. In der Politik passiert nichts was nicht passieren soll. Die Karten werden weder neu gemischt noch aus der Hand gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.