70 Jahre Grundgesetz: Propaganda – Grütters hebt Kunst- und Pressefreiheit hervor

 
 

08. Mai 2019

70 Jahre Grundgesetz verordnet durch die Westalliierten abgenickt durch den von den Alliierten eingesetzten Parlamentarischen Rat. Anschließend von den Alliierten genehmigt.

Zuerst die Propaganda – Artikel heute im Deutschlandfunk. Bezahlt wird dieser vom deutschen Zwangsgebührenzahler.

Pressefreiheit, im Deutschen Grundgesetz verankert (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Pressefreiheit, im Deutschen Grundgesetz verankert (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Kulturstaatsministerin Grütters hat auf die Bedeutung der Kunst- und Pressefreiheit für die Demokratie in Deutschland hingewiesen.

In einer Rede anlässlich des Festaktes zum 70-jährigen Bestehen des Grundgesetzes sagte die CDU-Politikerin in Stuttgart, künstlerische Vielfalt sei auf Dauer stärker als populistische Einfalt. Der Parlamentarische Rat habe einst der Freiheit der Kunst und der Presse aus gutem Grund Verfassungsrang gegeben.

Grütters warnte, jede autoritäre Herrschaft beginne damit, Intellektuelle, Kreative und Künstler mundtot zu machen. Die Freiheit der Kunst und die Unabhängigkeit der Presse müsse deshalb kraftvoll verteidigt werden.

Am 8. Mai 1949 wurde das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland vom Parlamentarischen Rat in Bonn verabschiedet.

Soweit die Propaganda des Deutschlandfunk – Nunmehr die Wahrheit:

Shaef-Gesetz Nr. 4 Ziff. 4:

Quelle: Deutschlandfunk und Nachrichtenagentur ADN vom 08.05.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu 70 Jahre Grundgesetz: Propaganda – Grütters hebt Kunst- und Pressefreiheit hervor

  1. Pingback: 70 Jahre Grundgesetz: Propaganda – Grütters hebt Kunst- und Pressefreiheit hervor | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Das GG ist nicht mal das Blatt Papier wert, auf welchem es geschrieben steht.
    Es ist ein Provisorium, bis zum Tag wo sich die Deutschen Völker eine eigene Verfassung wählen. Brauchen wir aber nicht, denn wir haben eine !
    Zumindest die Mitteldeutschen, welche nie vom Russen aufgehoben wurde.

    Das GG wurde in der Villa Rothschild verfasst, für die Bundesrepublik alt.
    Zur sogenannten WIEDERVEREINIGUNG wurde diese Pamphlet Mitteldeutschland auf’s Auge gedrückt.

    Verarscht uns nicht länger !

  3. Wende sagt:

    Dass Wahlen, Parteien, Grundgesetz usw. das Verhalten Herrschender verbessern, stimmt nicht. Macht verändert den Charakter, verführt zum Lügen und zum Sadismus, so die Wissenschaft. Verstärkend wirkt das Kastendenken, vgl. z.B. http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/12/013/1201338.pdf. Grundrechte werden zwar in Lobreden gepriesen, aber verkommen- https://www.youtube.com/watch?v=dgsNB8JKDd8. Machtmissbrauch und Heuchelei hatte ich schon in der DDR gehasst. „Was nützt der beste Rechtsstaat auf dem Papier, wenn er in die Köpfe und die Herzen der Menschen, die ihn vertreten sollen, keinen Eingang finden kann?“, fragt man sich im Internet. Lass Dich überraschen- https://youtu.be/AKl0kNXef-4. Das Leugnen des Holocausts ist strafbar, Leugnen aktueller Menschenrechtsverletzungen ist gewollt. Lobbyisten haben „das Sagen“- https://www.youtube.com/watch?v=y5FiOrJClts. Z.B. wird das Zulassungssystem von der Industrie manipuliert, Geld zählt wie beim Raubmord mehr als Menschen, s. arte-Video „unser täglich Gift“, https://www.youtube.com/watch?v=qnwi4_fXS5Q, zur Medizin https://www.youtube.com/watch?v=jyemPnEstEw und zu Implantaten- http://news.doccheck.com/de/228007/implantate-immer-mehr-todesfaelle/. Auch gibt es gefährliche Computertomografien, Schäden unter https://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomenergie/Krebs_nach_niedrigen_Strahlendosen.pdf. Schutzbestimmungen wie unter https://www.thieme.de/statics/bilder/thieme/final/de/bilder/tw_radiologie/Hoelting_Das-neue-Patientenrechtegesetz-Umsetzung-und-Aufklaerung-in-der-Radiologie.pdf, die RöV und weitere Gesetze interessieren offenbar weder Medizin noch die Justiz. Auch anderweitig interessieren kaum Tatsachen, Gesetze und die veröffentlichte höchstrichterliche Rechtsprechung. Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen fehlt zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit- https://unschuldige.homepage.t-online.de/. Rechtsbeugungen sind systemkonform, vgl. http://www.hans-joachim-selenz.de/kommentare/2008/justiz-sumpf-deutschland.html. Das Bundesverfassungsgericht vertuscht das offenbar mit Erfolgsquoten von 0,2 bis 0,3 %- https://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-NJW-Praxis-Band/dp/3406467237. Da braucht man sich nicht zu wundern über Selbstjustiz, Reichsbürger u.ä.. Rechtsbeugung muss eingedämmt werden, z.B. durch Rechtsfindung per Dateneingabe in die EDV u. durch Bürgergerichte- https://www.change.org/p/strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-b%C3%BCrgergerichte-einf%C3%BChren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.