Morddrohungen gegen AfD über das Bundestagskontaktformular

 


Alpenwild Shop

 

Aktuell kann jeder Verwirrte die Bundestags-Infrastruktur nutzen, um Abgeordnete zu beschimpfen und zu bedrohen.

Am 3. August 2019 erhielt der AfD-Bundestagabgeordnete Stephan Brandner, Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Recht und Verbraucherschutz, über das offizielle Kontaktformular des Bundestages eine Morddrohung zugestellt. Es handelt sich bereits um den zweiten Vorfall dieser Art. Nachdem auf den vorhergehenden Falle bereits eine Anzeige erstattet worden war, findet es Brandner bemerkenswert, dass der Bundestag derartige Nachrichten kommentarlos an den Abgeordneten zustellt:

„Hier muss dringend eine Kontrolle erfolgen. Es kann nicht sein, dass offenbar jeder geistig oder politisch Verwirrte anonym die Infrastruktur des Bundestages nutzen kann, um Menschen, die eine politische Haltung vertreten, die ihm nicht gefällt, mit dem Tod zu bedrohen. Auch zeigen Vorfälle dieser Art, dass die Ausgrenzung, mit der der AfD begegnet und der Hass, der durch die Altparteien, einschlägig berüchtigte Institutionen und auch die Medien verbreitet wird, offenbar geistig Verwirrte dazu bringt, sich derart zu äußern. Der durch die Regierungsparteien angefeuerte sogenannte „Kampf gegen rechts“, der sich einzig und allein gegen jede konservative, bürgerliche und vernünftige Meinung richtet, heizt derartige Ausfälle an“, so Brandner.

Quelle: journalistenwatch.com vom 06.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Morddrohungen gegen AfD über das Bundestagskontaktformular

  1. Pingback: Morddrohungen gegen AfD über das Bundestagskontaktformular | StaSeVe Aktuell

  2. gerhard sagt:

    Wohin ist Deutschland verkommen ???

  3. birgit sagt:

    Das wird ihn in seinem Tatendrang nur noch bestärken !
    Brandner ist kein Weichei, der weiß sich zu wehren.

  4. Trent sagt:

    Nach dem Mord am Kasseler Regierungsprasidenten sind bei mehreren Politikern Morddrohungen eingegangen – auch bei solchen, die selbst schon mal angegriffen wurden. In der Politik wird uber eine Mitverantwortung der AfD diskutiert. Nach dem Mord am Kasseler Regierungsprasidenten Walter Lubcke haben die Kolner Oberburgermeisterin Henriette Reker und der Burgermeister von Altena, Andreas Hollstein, Morddrohungen erhalten. Beide Politiker waren in der Vergangenheit bereits Opfer von Angriffen. Auch bei anderen Politikern gingen neue Drohungen ein.
    Interpult Studio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.