Deutschkenntnisse: Ziemiak (CDU) für verbindliche Sprachtests

Mädchen und Jungen gehen mit ihren Schulranzen in Zweierreihen. (dpa/Bernd Wüstneck)
Mädchen und Jungen bei einer Einschulungsfeier / Archivbild (dpa/Bernd Wüstneck)

In der Debatte um fehlende Deutschkenntnisse von Grundschulkindern hat sich CDU-Generalsekretär Ziemiak für eine gezielte Sprachförderung bereits im Kindergarten ausgesprochen.

Vor der Einschulung müsse es überall verbindliche Sprachtests geben, schrieb Ziemiak auf Twitter. Ohne deutsche Sprache gebe es keine Chance auf gute Bildung. Man dürfe die Grundschullehrer aber mit dieser Arbeit nicht alleine lassen. Ziemiak betonte, nicht nur ausländische Kinder hätten Sprachprobleme. Anlass der Debatte ist der Vorschlag von Unionsfraktionsvize Linnemann, Kinder erst mit guten Deutschkenntnissen einzuschulen.

Dem widersprachen mehrere Fachleute und Politiker, auch aus den Reihen der CDU. Unterstützung erhielt Linnemann dagegen vom Vorsitzenden der Jungen Union, Kuban, und vom Deutschen Philologenverband.

Quelle: Deutschlandfunk vom 07.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Deutschkenntnisse: Ziemiak (CDU) für verbindliche Sprachtests

  1. Pingback: Deutschkenntnisse: Ziemiak (CDU) für verbindliche Sprachtests | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.