Auch in Sachsen will die SPD die Bürger für dumm verkaufen

 

NILS KRÖGER
Foto: Von John Wollwerth/Shutterstock
 

Die SPD hat nur eine Chance, bei den Wahlen noch irgendwie über 5 Prozent zu bleiben: Indem sie die Bürger so dumm wie möglich hält.

Der neue „Bildungsmonitor 2019“ muss deshalb die SPD wirklich aufgeschreckt haben. Wieder einmal sind die sächsischen Schüler die Spitzenreiter. Die Schlusslichter sind Bremen, Brandenburg und Berlin. Genau die Länder, in denen die SPD seit Urzeiten in verschiedenen Koalitionen ihr Unwesen treibt und die Bildung komplett in den Abgrund „reformiert“ hat. Diesen „Erfolg“ möchten die Sozialdemokraten nun auch Sachsen angedeihen lassen. Wie EPOCH TIMES berichtet, macht die SPD die Einführung der Gemeinschaftsschule zur Bedingung, wenn sie in eine mögliche Koalition einwilligen würde.

 

(…) „Wer nach der Wahl mit der SPD koalieren will, muss der Änderung des Schulgesetzes für die Einführung der Gemeinschaftsschulen zustimmen“, sagte die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag, Sabine Friedel, der „taz“. (…)

 Dabei unterstützt die SPD auch einen Volksantrag des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen“. Neben der „Arbeiterpartei“ unterstützen auch die üblichen Verdächtigen der linken „Weltverbesserer“ wie Grüne, Linke und die Gewerkschaften Verdi und GEW diesen Antrag.

(…) Laut Volksantrag sollen die Schulen künftig selbst entscheiden dürfen, ob sie verschiedene Schulformen unter einem Dach anbieten. (…) Bisher wechseln Kinder in Sachsen nach der Grundschule entweder auf die Oberschule oder das Gymnasium. In der Gemeinschaftsschule würden die Schüler von der ersten bis zur zwölften Klasse zusammen lernen. (…)

 Genauso sieht die linke Wunschwelt dieser Leute aus. Jeder macht, was er will und am Ende bleiben alle auf der Strecke bzw. gleich ungebildet. Momentan sträubt sich die CDU noch um nicht die letzten konservativen Wähler zu vergraulen.

Die anstehenden Koalitionsverhandlungen in Sachsen werden Klarheit bringen.

Quelle: journalistenwatch.com vom 16.08.2019 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Auch in Sachsen will die SPD die Bürger für dumm verkaufen

  1. Pingback: Auch in Sachsen will die SPD die Bürger für dumm verkaufen | StaSeVe Aktuell

  2. birgit sagt:

    Na klar, Gemeinschaftsschule ! Damit die Muselbrut unseren Kindern das Gymnasium versauen kann. Wenn die in den Klassen sitzen wird die Bildung zurück geschraubt. Denn die Lehrer richten sich im Stoff immer nach den Dümmsten und der Rest schläft vor lauter Langeweile auf den hinteren Stühlen. Ich kenne das noch sehr gut aus meiner Schulzeit. Tadel, wegen einschlafen im Unterricht, Wieviele ich davon angefangen habe weeees ich nich mehr.

  3. Ulrike sagt:

    Ich glaube nicht, dass sich die Sachsen von der SPD verarschen lassen.

    Alle Muselsbalgen in gesonderte Klassen geben. Die halten nur unsere Kinder vom Lernen ab weil die Lehrer sich nach dieser Brut richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.