Europa – Flüchtlingskrise in Griechenland: NGOs als Unruhestifter und Profiteure

 

Flüchtlingskrise in Griechenland: NGOs als Unruhestifter und Profiteure
Flüchtlingslager auf Lesbos im Januar 2020

Die Lage in den Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln ist dramatisch. Zahlreiche NGOs sind vor Ort aktiv. Doch nicht allen geht es darum, den Menschen zu helfen. Manche wirtschaften offenbar in die eigene Tasche und organisieren gar die Proteste der Migranten.

Griechenland ist für viele Migranten nach wie vor die erste Anlaufstation auf europäischem Boden. Die Auffanglager auf den griechischen Inseln sind entsprechend überfüllt. Vor Ort helfen diverse NGOs bei der Versorgung der Menschen. Einige dieser Organisationen scheinen dabei in die eigene Tasche zu wirtschaften.

Andere beschäftigen sich offenbar damit, die häufig gewalttätigen Proteste der Migranten zu organisieren. Das griechische Parlament hat nun ein Gesetz verabschiedet, das die Aktivitäten der Nichtregierungsorganisationen besser kontrollieren soll.

Quelle: Russia Today (RT) vom 17.02.2020


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Europa – Flüchtlingskrise in Griechenland: NGOs als Unruhestifter und Profiteure

  1. gerhard sagt:

    Wann diese NGO den Griechen bekannt ist…warum nehmen sie diese Leute nicht fest ?
    Stehen diese unterm Schutz unserer allmächtigen Führerin ?

  2. ulrike sagt:

    Verhaftet die NGOS und schippert das ganze Gesindel dahin wo es herkam.
    Bloss nicht aufs Festland bringen. Sonst hauen die alle ab nach Dumm-Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.