Durchwachsenes Stimmungsbild in der Bevölkerung: Sorge und Mißtrauen nehmen zu


Alpenwild Shop

01. Juni 2020
Durchwachsenes Stimmungsbild in der Bevölkerung: Sorge und Mißtrauen nehmen zu
KULTUR & GESELLSCHAFT

Die Deutschen haben sich trotz einschneidender Corona-Maßnahmen noch nicht vollständig von Medien und Politikern einlullen lassen. Das geht aus einer aktuellen Allensbach-Umfrage hervor. Demnach kann sich immerhin jeder vierte Befragte vorstellen, daß hinter den Maßnahmen der Regierenden auch andere Ziele stecken.

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen ist allerdings mit dem Corona-Management von Merkel und Co. sehr zufrieden.

In der zweiten Maiwoche zeigten sich rund drei Viertel der mehr als 1000 befragten Bürger mit der Arbeit der Regierung zufrieden. Nur bei AfD-Anhängern waren 62 Prozent der Ansicht, daß die Bundesregierung keine gute Arbeit leiste.

Die größte Zustimmung erntet in der Krise Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die bei der Lockerung der Anti-Corona-Maßnahmen immer wieder mehr Vorsicht angemahnt hat. Fast genauso zufrieden sind die Bürger mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) (70 Prozent).

Alles in allem ist die Stimmung in der Bevölkerung aber mau – immerhin 70 Prozent erwarten, daß sich die Konjunktur in den nächsten zwölf Monaten noch nicht erholen wird. 46 Prozent rechnen auch mit einer Verschlechterung ihrer eigenen wirtschaftlichen Lage infolge der Corona-Epidemie. (rm)

Quelle: zuerst.de vom 01.06.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Durchwachsenes Stimmungsbild in der Bevölkerung: Sorge und Mißtrauen nehmen zu

  1. Annette sagt:

    Was keimt sonst noch im Sumpf?

    (…)Hat ein Unterwelt-Netzwerk in Deutschland Parallelstaaten errichtet?
    ABER NEIN, nicht doch, der Nebelkerzenkampf gilt den „pöhsen“ Reichsbürgern. Das ist die wahre Gefahr, fette Zuwendungen und Eigenmächtigkeiten zu beenden. Solange die lieben Deutschen an einen Staat BRD glauben sollen, gehts doch… Staat Deutsches reich, interessiert doch keinen BRD-Politiker, oder doch?

    (…)Staatsbedienstete, die dennoch versuchen, in den Clan-Territorien deutsches Recht durchzusetzen, werden schnell zu Vogelfreien.

    DA KÖNNTE WAS DRAN SEIN, Bio-Deutsche aus „wichtigen Anlässen“ heraus niederwerfen ist auch viel einfacher; die wehren sich nicht…

    Polizisten können diesen Tag auch kaum erwarten.

    [10:00] Leserkommentar-DE:

    Soll das ein Witz sein? Was heißt denn da Parallelstaaten? Bei und brauchen kriminelle Araber-Clans gar keine Parallelstaaten zu errichten, da der angebliche Hauptstaat längst in Ihren Händen ist.

    [11:45] Bevor nicht die heutige, politische Klasse entfernt wird, wird sich auch bei den Clans nicht viel tun.

    IM ERGEBNIS HEISST DAS: Abhaken, hier bleibt alles wie gehabt… soll sich niemand beschweren.

  2. „Eine beachtliche Erfahrung, in Furcht leben zu müssen. So ist es, wenn man ein Sklave ist.“ Roy Batty, Nexus 6, Blade Runner, 1982

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.