SANIERUNG – Jugendknast hat jetzt Einzelzimmer mit Bad

Sanierung | Jugendknast hat jetzt Einzelzimmer mit Bad

Die Einzelzellen sind hell, rechts geht es zum Bad

Foto: Holger Blöhte



  • VON HOLGER BLOEHTE

Oslebshausen – Die Räume haben mindestens acht qm mit einem großen, hellen Badezimmer. Ein schickes Wohnheim, in einem alten Gebäude. Wenn nur die Gitter nicht vor den Fenstern wären.

Chefin Gesa Lürßen
Chefin Gesa Lürßen ist mit der Sanierung zufrieden
Foto: Holger Blöhte

Der Bremer Jugendknast wurde für 5,9 Millionen Euro komplett saniert. Chefin Gesa Lürßen: „Wir haben Einzelzellen für 75 Strafgefangene, dazu Gemeinschaftsräume und Kochbereiche für sechs Wohngruppen.“ Der neue Jugendknast ist in der alten „Weiberhaftanstalt“.

Das Backsteingebäude wurde 1883 im Stil der Neo-Gotik erbaut. Lürßen: „Wir haben es total entkernt, die Fenster vergrößert, damit die Zellen heller werden.“

Nächsten Monat ziehen die ersten 40 Häftlinge in die neuen Räume ein. Die Hälfte der Jugendlichen sind Flüchtlinge aus Marokko, Tunesien und Algerien. Ein JVA-Beamter: „Ich bin gespannt, wie lange die Zellen so schön bleiben.“

Justizsenator Martin Günthner
Justizsenator Martin Günthner im neuen Jugendknast
Foto: Holger Blöhte


Jeans-Shopping24

Quelle: Bild-online vom 29.05.2016

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu SANIERUNG – Jugendknast hat jetzt Einzelzimmer mit Bad

  1. Ulrike sagt:

    Wenn ich das Weib anschaue sieht man schon zu welcher Gesinnung die gehört.
    Bekommen die Herrschaften auch täglich die Eier geschauckelt in diesem schönen Knast????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.