Trump lehnt erneuten „Lockdown“ strikt ab: „Das Heilmittel darf nicht schlimmer sein als das Problem“

19. Oktober 2020
Trump lehnt erneuten „Lockdown“ strikt ab: „Das Heilmittel darf nicht schlimmer sein als das Problem“
INTERNATIONAL

Washington. Während in Europa die Politik zielstrebig auf den zweiten „Lockdown“ zusteuert, lehnt US-Präsident Trump weitere Corona-Einschränkungen strikt ab – obwohl auch in den USA steigende Infektionszahlen suggeriert werden. „Wir werden keine neuen Lockdowns mehr machen“, sagte Trump jetzt in einem Telefoninterview mit dem TV-Sender Fox Business. Die Lage in den USA sei gut, so Trump.

Als es im Sommer in Florida und Arizona eine starke Zunahme der Infektionen gegeben habe, hätten die Bundesstaaten die Situation unter Kontrolle gebracht, sagte er. Trump hat die erneute Stilllegung weiter Teile des öffentlichen Lebens, – den „Lockdown“ – bereits in der Vergangenheit immer wieder abgelehnt.

In dem Interview wiederholte er auch seine Ansicht, wonach solche strengen Auflagen zu mehr Problemen führten, als sie lösten, etwa zu Selbstmorden und Gewalt. „Das Heilmittel darf nicht schlimmer sein als das Problem selbst“, sagte er. Der Präsident griff in diesem Zusammenhang auch erneut demokratische Gouverneure an, die sich für strengere Regeln einsetzten. Die Gouverneurin des Bundesstaats Michigan, Gretchen Whitmer, nannte er dabei eine „Diktatorin“. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 19.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.