Bundesregierung: Studie zu Rassismus in der Polizei kommt doch

Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen, nimmt an der Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt am 23.9.2020 teil.  (picture alliance/Kay Nietfeld/dpa)
Finanzminister Olaf Scholz hat einen Kurswechsel der Bundesregierung zur Rassismus-Studie in Aussicht gestellt.s (picture alliance/Kay Nietfeld/dpa)

Die Bundesregierung will nach monatelangem Streit nun doch eine Studie zu Rassismus innerhalb der Polizei anfertigen lassen.

Vizekanzler Scholz sagte in einem WDR-Podcast, es werde eine Studie geben. Er tausche sich dazu „jeden zweiten Tag“ mit Bundesinnenminister Seehofer aus. Seehofer hatte eine Rassismus-Studie, die nur die Polizei in den Blick nimmt, wiederholt abgelehnt. Es gebe kein strukturelles Problem mit Rechtsextremismus in den Sicherheitsbehörden von Bund und Ländern, betonte der CSU-Politiker noch vor wenigen Tagen.

In den vergangenen Monaten waren Chatgruppen in mehreren Bundesländern aufgedeckt worden, in denen Polizisten rechtsextreme Inhalte geteilt hatten. Die SPD hatte Seehofer daraufhin aufgefordert, sein Nein zur Studie zu überdenken. Scholz tritt als Spitzenkandidat der SPD im nächsten Bundestagswahlkampf an.

Quelle: Deutschlandfunk vom 20.10.2020 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bundesregierung: Studie zu Rassismus in der Polizei kommt doch

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Das musste ja kommen. Was wird in der Irrenanstalt festgestellt werden?
    Die Idioten können ans sich selbst nichts feststellen, darum sind Sie ja Idioten und haben schwer dafür gearbeitet. Bis die dämliche Massen von Pack das begriffen hatte!
    Vermutlich muß die Polizei aufgelöst werden. Wie bei der Knarrenklauer, die zweite Kompanie muß weg. Aber nur der Vorsicht wegen, es konnte nichts bewiesen werden. Schuld ist das Volk! DIE haben Tagebuch im Netz zu führen, was der Quantenrechner kontrolliert und das Urteil spricht: Der ist rechts! Wer kein Tagebuch führt ist doppelrechts und muß den Kopf um 11 Uhr aus dem Fenster halten damit Er/Sie/Es von Satelliten aus erschossen werden kann!
    Wie war das mit Irlmaier seinen sieben Tagen Dunkelheit und dem Streifen vom Mittelmeer aus bis Norwegen wo alles vergast wurde?
    Im Roman, „Kampf um die Erde“ ist das mit dem vergasen der Menschheit auch beschrieben!!!
    Nach gefühlten tausend Jahren Tyranei kam einer und hat DIE aufgemischt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.