Dammbruch: Hamburg will in Privatwohnungen Einhaltung der Corona-Vorschriften kontrollieren

26. Oktober 2020
Dammbruch: Hamburg will in Privatwohnungen Einhaltung der Corona-Vorschriften kontrollieren
NATIONAL

Hamburg. Im Hamburg sollen jetzt auch Privatwohnungen von der Polizei daraufhin überprüft werden, ob die Corona-Vorschriften eingehalten werden. Das kündigte SPD-Innensenator Grote an.

„Die Polizei wird jetzt nicht flächendeckend bei den Hamburgern klopfen, um herauszufinden, ob man sich in der Wohnung mit mehr als zehn Personen aufhält“, sagt Grote nach einer Beratung des Senats über eine Verschärfung der Corona-Verordnung. Aber: „Dort, wo wir Hinweise haben oder wo ein Geschehen in einer Wohnung die Aufmerksamkeit der Polizei erregt, werden wir dem natürlich nachgehen.“

Der Senator kündigt an, daß Verstöße gegen die ab Montag geltende Regel auch als Ordnungswidrigkeit geahndet würden.

In Hamburg dürfen sich jetzt nur noch maximal zehn Personen aus zwei Hausständen im öffentlichen oder privaten Raum treffen. Denunzianten werden sicher auch in der Hansestadt Polizei und Behörden kräftig unterstützen. (rk)

Quelle: zuerst.de vom 26.10.2020

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Dammbruch: Hamburg will in Privatwohnungen Einhaltung der Corona-Vorschriften kontrollieren

  1. Kleiner Grauer sagt:

    Von den Brandstiftern zu G20; haben DIE schon einen verurteilt??? Aber in Wohnungen eindringen wie Raubritter! Die kamen aber wegen der Tochter damals zum zwangsbegatten. Wie es sich doch erneuert, nur jetzt schon in der Schule.

  2. gerhard sagt:

    So wurden einst die Juden gejagd…als Adolf an die Macht kam

  3. Annette sagt:

    Ali, Musaffer, Mohamed, Yengiz und viele mehr freuen sich auf solche Hausbesuche. Mit ihnen zusammen weitere 15 Gäste. Komme se mal rüba… stoßen wir zusammen an.

  4. Ulrike sagt:

    Das Denunziantentum hat Einzug gehalten. Sicher gibts viele Blockwarte die sich da aufgeilen andere anzuzeigen.

    Das dritte Reich lässt grüssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.