Testpflicht einmal pro Woche für Schüler – ansonsten muß man zuhause bleiben

 
Frank Hannig – Rechtsanwalt Dresden
 

“Kann man da nicht etwas tun” – ein Satz den verzweifelte Eltern in letzter Zeit vermehrt äußern. Die Schulen sollen für weitere Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, das Tempo entscheiden dabei die einzelnen Bundesländer. Bisher konnten lediglich die Abschlussklassen und die Kinder der Primarstufe den Unterricht besuchen. Unter der Beachtung strenger Hygieneregeln sollen die Schulen nun schrittweise für alle geöffnet werden. Dabei soll jedoch eine Testpflicht für Schüler (die Primarstufe ist ausgenommen) sowie Lehrkräfte und Schulpersonal gelten. Genau das sorgt für viele Fragen: ” Wer macht das”, “Wann”, “Wie” und “Wo” bis hin zur der Entscheidung, dass viele Eltern dies schlichtweg nicht möchten.

Quelle: https://coronatest-schule.de/

Quelle: politikstube.com vom 08.03.2021

Sie finden staseve auf Telegram unter https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Testpflicht einmal pro Woche für Schüler – ansonsten muß man zuhause bleiben

  1. Rosemarie Pauly sagt:

    …eine Testpflicht für Schüler…

    Damit die Coronazahlen nur ja auch schön hoch bleiben bzw. steigen.

  2. Ulrike sagt:

    Macht man nun auf diesem Wege unsere Kinder kaputt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.