AfD: Wahlkreisbüros in Nordhausen und Sondershausen – Mitarbeiter unter Qurantäne

AfD MdB Jürgen Pohl - Der Volksanwalt

Jürgen Pohl, AfD, MdB

In meinen Wahlkreisbüros in #Nordhausen und #Sondershausen wurden bisher ungeklärte Substanzen per Post versendet. Die Polizei sperrte nun die Büros. Ein Mitarbeiter wurde fast eineinhalb Tage im Krankenhaus unter Quarantäne gestellt. Dem #Antifa -Terror werden wir nicht weichen!

Quelle: Nachrichtenagentur ADN (SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46) vom 27.02.2024

Sie finden staseve auf Telegram unter

https://t.me/fruehwaldinformiert

Sie finden staseve auf Gab unter https://gab.com/staseve

Sie finden uns auf Gettr https://gettr.com/user/peterfruehwald

Folgt unserem neuen Kanal Heimische Direktvermarktung: https://t.me/heimischeProdukte

Besuchen Sie den Shop durch klicken aufs Bild

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Kleiner Grauer
Kleiner Grauer
1 Monat zuvor

Linksgrüne arbeitsscheu Siebentagesäuferschläfer sind nicht in der Lage an solche Substanzen zu kommen. Das organisiert ein Geheimdienst! Das krümelige Gift, mit dem man mich 21 umbringen wollte, war in einer Zeitung! Wer kommt zwischen Absender und Empfänger um das Gift zu stationieren?

Ulrike
Ulrike
1 Monat zuvor

Was sind da nur für heimtückische Kreaturen am Werk. Hoffentlich vergiften die sich mal selber.

birgit
birgit
1 Monat zuvor

Analyse ❓Dann kann eher festgestellt werden wer an diese Substanz ran kommt.