US-GesundheitsreformTrump will neuen Anlauf mit Demokraten starten

Gegner der Gesundheitsreform von US-Präsident Trump demonstrieren am 23. März 2017 vor dem Kapitol in Washington. (AFP / Nicholas Kamm)
Gegner der Gesundheitsreform von US-Präsident Trump vor dem Kapitol in Washington. (AFP / Nicholas Kamm)

US-Präsident Trump will nach dem Scheitern seiner Pläne für eine Gesundheitsreform die Opposition in das Projekt einbinden.

Er lud die demokratischen Abgeordneten ein, zusammen mit den Republikanern einen parteiübergreifenden Gesetzentwurf auf den Weg zu bringen. Ziel sei es, das nach seinem Vorgänger benannte System „Obamacare“ zu verbessern.

Die Republikaner hatten das von Trump angestrebte Gesetz kurz vor einer Abstimmung im Repräsentantenhaus zurückgezogen, weil auch aus dem eigenen Lager Gegenstimmen drohten. Trump machte trotzdem die Demokraten für das Scheitern verantwortlich. Der Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Ryan, betonte, man werde nun auf absehbare Zukunft mit Obamacare leben müssen. Die Oppositionschefin Pelosi sprach von einem „großen Tag für das amerikanische Volk“.


mondland

Quelle: Deutschlandfunk vom 25.03.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu US-GesundheitsreformTrump will neuen Anlauf mit Demokraten starten

  1. Pingback: US-Gesundheitsreform – Trump will neuen Anlauf mit Demokraten starten | StaSeVe Aktuell

  2. Pingback: Dies & Das vom 25. März 2017 | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.