Burundi: Deutscher Journalist festgenommen

Flagge Burundi (Carola Frentzen/dpa )
Die Flagge von Burundi (Carola Frentzen/dpa )

Im ostafrikanischen Burundi ist ein Mitarbeiter der Deutschen Welle festgenommen worden.

Das bestätigte der deutsche Auslandssender in Bonn, ohne Details zu nennen. Die Frau des Journalisten teilte mit, ihr Mann habe in einem Lager in der Demokratischen Republik Kongo Flüchtlinge interviewen wollen.

Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ führt Burundi in seiner Rangliste der Pressefreiheit auf Platz 160 von 180 Staaten. Regierungskritische Journalisten seien häufig Einschüchterungsversuchen ausgesetzt, heißt es.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.05.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Burundi: Deutscher Journalist festgenommen

  1. Pingback: Burundi: Deutscher Journalist festgenommen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.