Neuer Asyl-Ansturm steht bevor: Brüssel rechnet mit bis zu 250.000 Illegalen in diesem Jahr

04. Juli 2017
Neuer Asyl-Ansturm steht bevor: Brüssel rechnet mit bis zu 250.000 Illegalen in diesem Jahr


Rom/Brüssel. Medien und Experten sind sich einig darüber, daß #Europa mit Volldampf auf die nächste „Flüchtlings“krise zusteuert. In Italien sind allein in der vergangenen Woche 13.000 bis 15.000 illegale #Migranten angekommen. Seit Jahresbeginn sind es 83.000. Das sind 20 bis 25 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres. Die Illegalen kommen überwiegend aus #Nigeria, #Eritrea, #Pakistan, #Irak und #Mali und ziehen jetzt nordwärts.

Bei den Brüsseler Lagebeobachtungsdiensten lauten die Prognosen, daß zumindest für heuer in #Italien mit der Ankunft von 230.000 bis 250.000 Menschen zu rechnen ist. Militärische und polizeiliche Spezialisten der #EU berichten zudem, daß „Italien sich durchaus bemüht, die illegalen Migranten mobil zu halten”, wie ein Spitzenbeamter berichtet. Konkret heißt das, daß den „Flüchtlingen“ bei der Überfahrt von Sizilien auf das Festland Unterstützung gegeben wird.

Überwachungsbilder ließen zuletzt den Schluß, daß viele der Angelandeten schwarzafrikanischer Herkunft sich von Italien aus Richtung #Frankreich und #Schweiz auf den Weg gemacht haben. Allerdings rechnen Experten auch mit einer möglichen Zuspitzung der Lage an der italienisch-österreichischen Grenze. Der Brenner-Übergang gilt als einer der nächsten Anlaufposten für die aus dem Süden kommenden #Flüchtlinge.

 

Gestalten Sie ihr T-Shirt mit Erdbeermotiv im Shop

In #Österreich werden unterdessen auf Anweisung des Innenministeriums die technischen und baulichen Vorbereitungen zu einer möglichen Schließung der Brenner-Grenze zu Italien intensiviert, um im Ernstfall vorbereitet zu sein. Im Eskalationsfall wird die Vorwarnzeit auf etwa 24 Stunden veranschlagt. (mü)

Quelle: zuerst.de vom 04.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Neuer Asyl-Ansturm steht bevor: Brüssel rechnet mit bis zu 250.000 Illegalen in diesem Jahr

  1. Ulrike sagt:

    Macht endlich die Grenzen für diese Urwaldaffen dicht. Dann braucht ihr nicht mit 250.000 rechnen ihr Volksverräter.

  2. Schmid von Kochel sagt:

    Ganz legal Illegal. Es herrscht Gesetzlosigkeit, oder sehe ich das so falsch?

  3. Kohse Hartmut sagt:

    „In Italien sind allein in der vergangenen Woche 13.000 bis 15.000 illegale #Migranten angekommen.
    Seit Jahresbeginn sind es 83.000.“

    Wir befinden uns in der Kalenderwoche 27.
    In KW 26 sind 13.000 bis 15.000 illegale Migranten gekommen.
    Bleiben 68.000 bis 70.000 übrig.
    Somit sind in den Wochen 01 bis 25 durchschnittlich 2720 bis 2800 illegale Migranten gekommen.
    Jetzt bitte die veröffentlichten Zahlen seit Jahresbeginn zusammenzählen.
    Wer kommt auf 68.000 bis 70.000?
    Wer hat andere Zahlen?

  4. Birgit sagt:

    Die lassen dieses Dreckspack hier rein um ihren eigenen Arsch zu retten. Das wird aber nicht funktionieren !

  5. meckerpaul sagt:

    Und alle bringen dann die anderen Affen mit.
    Da freuen wir uns aber.
    Das Affenpack erst garnicht reinlassen ihr Verbrecher in Berlin und Brüssel.
    Wenn ihr Krieg haben wollt dann werden sich die Menschen nicht lange bitten lassen.
    Das eigene Volk wird ausgeraubt um den Affen alles in den Arsch zu schieben. Schämt ihr euch nicht?
    Der Herbst wird heiß. Die Rache des Volkes wird unerbittlich sein.
    Keine Gnade für diese Volkks- und Landesvernichter.

  6. meckerpaul sagt:

    Brüssel rechnet?
    Nur nicht mit dem Volk das sie vernichten wollen.
    Soll Brüssel und Luxemburg diese Affen aufnehmen. Nicht Deutschland. Wir haben genug Dreckspack schon im Land das uns aussaugt, tötet und verachtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.