Hamburger Ausschreitungen: Justizminister Maas bittet ausländische Behörden um Hilfe


Tuchbaum Shop

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) verfolgt am 30.06.2017 im Bundestag in Berlin im Plenum die Debatte.  (dpa 7 picture alliance / Michael Kappeler)
Bundesjustizminister #Heiko Maas (#SPD) verfolgt am 30.06.2017 im Bundestag in Berlin im Plenum die Debatte. (dpa 7 picture alliance / Michael Kappeler)

Nach den Ausschreitungen beim #G20-Gipfel in Hamburg bittet die Bundesregierung die europäischen Partner um Hilfe bei der Aufklärung.

In einem Brief, aus dem die Funke Mediengruppe zitiert, schreibt Justizminister Maas an seine EU-Kollegen, #Europäische Haftbefehle müssten schnell vollstreckt werden. Deutsche Rechtshilfeersuchen im Zusammenhang mit den Taten sollten vordringlich bearbeitet werden.

T-Shirt Motiv Schlafende Katze Gestalte Dein T-Shirt im Shop

Wegen der Ausschreitungen des vergangenen Wochenendes forderte der Linken-Bundestagsabgeordnete #van Aken den #Hamburger Innensenator Grote zum Rücktritt auf. Unter dem SPD-Politiker seien im Vorfeld des Gipfels #demokratische Grundrechte ausgehebelt worden, sagte van Aken im Deutschlandfunk. Grote habe alles verbockt, was zu verbocken gewesen sei. Deswegen müsse er sofort gehen.

Der #CDU-Innenpolitiker Schuster verlangte, das autonome Zentrum „Rote Flora“ umgehend zu räumen. Die sogenannten Linksaktivisten hätten sich spätestens jetzt auf die Stufe gewalttätiger Nazis gestellt und sollten deshalb auch genauso behandelt werden, sagte Schuster der „Bild“-Zeitung.

Quelle: Deutschlandfunk vom 11.07.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Hamburger Ausschreitungen: Justizminister Maas bittet ausländische Behörden um Hilfe

  1. Pingback: Hamburger Ausschreitungen: Justizminister Maas bittet ausländische Behörden um Hilfe | StaSeVe Aktuell

  2. Johann Hermann sagt:

    Hallo H. Maas, du FALSCHER H. das waren DEINE/EURE Eigenen Leute, Damit ihr Wieder einen SCHEINBAREN Grund habt, die Scheingesetze zu verschärfen, ABER eure Tage/ Max Wochen sind GEZÄHLT. Gr.

  3. Ulrike sagt:

    Wann wird dieser ekelhafte Kerl in die Wüste geschickt?

  4. Astrid sagt:

    Heiko M. Gesetze legitimiert durch das Deutsche Reich? Wer hat denn die BRD-Verwaltung als 3. Reich Rechtsnachfolge legitimiert im Namen des Deutschen Reichs tätig zu werden?

    Das ist kriminell mit Ansage! Löchert eure Behörden mit Anfragen, bis sie die Wahrheit gestehen !

    (…) verordnen im Namen des Deutschen Reichs…Gesetzes vom 12. Mai 2017 (BGBl. I S. 1121) geändert worden ist“
    Stand: Zuletzt geändert durch Art. 11 G v. 12.5.2017

    Bitte erklären Sie mir, wer die Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ermächtigt hat, im Namen des Deutschen Reichs Gesetze zu erlassen oder zu ändern. Nach meinem letzten Wissensstandstand ist der Bund in die Rechte und Pflichten des Vereinigten Wirtschaftsgebietes eingetreten und stellt nicht den Rechtsnachfolger des Deutschen Reichs dar. (ZDF am 03.02.2012)

    Diese Frage hat nichts mit der Reichsbürgerbewegung zu tun.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gruß an den mitlesenden Verfassungsschutz

  5. meckerpaul sagt:

    Wird man Minister wenn man nichts in der Birne hat?
    Oder wenn man heiße Luft produziert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.