Bedrängte Brennergrenze: Österreich schickt 70 Soldaten gegen Asyl-Ansturm


Ginladen

17. August 2017
Bedrängte Brennergrenze: Österreich schickt 70 Soldaten gegen Asyl-Ansturm

Wien/#Brenner. In den Alpen nimmt der Druck durch illegale „#Flüchtlinge“ auf die #Brennergrenze zwischen Österreich und Italien zu – die Vorboten des nächsten großen Ansturms, mit dem Beobachter und Sicherheitsdienste nach den Wahlen in #Deutschland und Österreich rechnen. Die österreichische Regierung reagiert jetzt und hat – erstmals – Militär zur Verstärkung an den Brenner abkommandiert. Von zunächst 70 Soldaten ist die Rede, die jetzt für einen „Assistenzeinsatz“ des Bundesheeres an den Brenner in Marsch gesetzt wurden. Ihre Hauptaufgabe soll es sein, Illegale von Eisenbahnzügen zu holen.

Denn: allein im Juli wurden 49 „Flüchtlinge“ auf Waggons erwischt. Aber auch internationale Linienbusse sowie Klein-Lkw werden von Heer und Polizei verstärkt unter die Lupe genommen. „Damit wollen wir den Schleppern Paroli bieten und die illegale Migration so weit als möglich eindämmen”, sagte Tirols Polizeichef Helmut Tomac. Der Einsatz der Soldaten beginnt am Donnerstag. Ihre Kompetenzen reichen von der Identitätsfeststellung bis zur Festnahme.

Paradoxerweise müssen die Soldaten ihre Kontrollen im Hinterland der Grenze, also schon auf österreichischem Gebiet vornehmen – wegen der Schengen-Vorschriften sind Kontrollen unmittelbar an der Brennergrenze verboten. (mü)

Bildquelle: Wikimedia/Stefan97/CC-BY-SA 4.0


Höllberg

Quelle: zuerst.de vom 17.08.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Bedrängte Brennergrenze: Österreich schickt 70 Soldaten gegen Asyl-Ansturm

  1. Pingback: Bedrängte Brennergrenze: Österreich schickt 70 Soldaten gegen Asyl-Ansturm | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    nd was macht diese Truppe dann mit den Illegalen? Sicher nicht abschieben sondern rüberholen ins gelobte Land damit sie nach Deutschland zu den dummen Kartoffeln weiterziehen können.

  3. meckerpaul sagt:

    70.000 wären viel besser.
    Keine Affen und Verbrecher in das Land lassen.
    Die kommen mit der Vasallenpolitik nach D, ins viel gelobte Land.
    Wir dürfen uns dann weiter beleidigen, berauben und vergewaltigen lassen. DANKE IM ERIKA und alle Kötervasallen der IM.

  4. Pingback: Dies & Das vom 18. August 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.