Deutschland: Asyl für 196 Türken mit Diplomatenpass


Juvenilis

Deutsche und türkische Flaggen, aufgenommen an einem Messestand auf der Messe Stuttgart. (Baden-Württemberg). (zu dpa:"Ruf nach Sanktionen gegen die Türkei wird lauter - Reisewarnung?" vom 02.09.2017) Foto: Marijan Murat/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ (dpa-Bildfunk / Marijan Murat)
#Asyl für 196 #Türken mit Diplomatenpass. (dpa-Bildfunk / Marijan Murat)

Seit dem gescheiterten #Putschversuch in der #Türkei im Sommer 2016 haben fast 200 Personen mit türkischem Diplomatenpass in Deutschland Asyl erhalten.

Von 249 Antragstellern bekamen bis Mitte des Monats 196 einen positiven Bescheid. Dies geht aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Frage der #Linksfraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die Zahl umfasst auch Ehepartner und Kinder. Wie viele Militärs darunter sind, wird laut Innenressort nicht gesondert erfasst. Insgesamt nahm die Zahl der Asylsuchenden aus der Türkei zuletzt wieder deutlich zu. Die Abgeordnete der Linken, #Dagdelen, mahnte, angesichts der Entwicklung sei eine „radikale Wende in der Türkeipolitik der Bundesregierung überfällig“.


Höllberg

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.09.2017

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Deutschland: Asyl für 196 Türken mit Diplomatenpass

  1. Pingback: Deutschland: Asyl für 196 Türken mit Diplomatenpass | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Ab mit Ihnen in die Türkei. Die haben ihren Erdogan schliesslich gewählt. Dann sollen sie auch in der Türkei bleiben und seine Politik ertragen.
    Wir müssen nicht allen Asyl geben. Es reicht so langsam.

  3. meckerpaul sagt:

    Eine Frage der Zeit wann man uns (Deutsche) aus der Wohnung treibt.
    Zu sagen haben wir schon lange nichts mehr.
    Wer sich wehrt wird als Nazi diffamiert.
    Deutsche werden über Banken und Steuer abkassiert.
    Was für eine schöne Muselwelt.
    Ihr erhaltet euren Lohn nicht bei Jungfrauen ihr werdet unseren Zorn hier auf dieser Welt zu spüren bekommen.

  4. Pingback: Dies & Das vom 19. September 2017. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.