Österreich: Innenminister Kickl kündigt neue Grenzschutzeinheit an

Babysitter_468x60bklein

Das Bild zeigt Österreichs Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) von der Seite. Er spricht im Januar 2017 auf einer Sitzung des Ministerrates in Wien und steht dabei vor zwei Mikrofonen. In der linken Hand hält er Akten. (dpa-bildfunk / APA / Roland Schlager)
Herbert Kickl (dpa-bildfunk / APA / Roland Schlager)

Der #österreichische Innenminister Kickl von der FPÖ hat die Bildung einer neuen #Grenzschutzeinheit angekündigt.

Er sagte der „Tiroler Tageszeitung“, die Einheit solle in der Lage sein, innerhalb weniger Stunden Sperren und Kontrollen an Österreichs Grenzübergängen einzurichten. #Kickl will damit verhindern, dass sich Ereignisse wie im Jahr 2015 wiederholen, als hunderttausende #Flüchtlinge über #Österreich nach #Deutschland und in andere EU-Länder gereist waren. Ein Durchwinken werde es nicht mehr geben, sagte der FPÖ-Politiker. Es gibt in Österreich bereits einen verstärkten Grenzschutz, für den die Polizei mit dem Bundesheer zusammenarbeitet.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Österreich: Innenminister Kickl kündigt neue Grenzschutzeinheit an

  1. Pingback: Österreich: Innenminister Kickl kündigt neue Grenzschutzeinheit an | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.