Vor dem Parteitag: Letzte SPD-Landesvorstände beraten über Koalitionsgespräche


Vitamimix

Ein Juso-Mitglied verteilt am 16.12.2017 beim außerordentlichen Landesparteitag der SPD Thüringen in Erfurt (Thüringen) eine Plätzchentüte mit Werbung für den Gang in die Opposition. (dpa /  Arifoto Ug / Michael Reichel)
Die Jusos sind gegen eine erneute Große Koalition – Bild vom Landesparteitag der SPD Thüringen in Erfurt. (dpa / Arifoto Ug / Michael Reichel)

Zwei Tage vor dem Bundesparteitag der #Sozialdemokraten beraten heute als letzte SPD-Landesvorstände jene von Bayern und Rheinland-Pfalz über Koalitionsverhandlungen mit der Union.

Zu der Vorstandssitzung in Nürnberg sind auch die bayerischen Parteitagsdelegierten eingeladen. Der rheinland-pfälzische SPD-Landesvorstand tagt in Mainz.

Innerhalb der Partei gibt es weiterhin keine einheitliche Haltung in der Frage. Bislang haben sich die #Jusos sowie die Landesverbände Berlin und Sachsen-Anhalt gegen erneute Verhandlungen mit der Union ausgesprochen. Die Spitzen der SPD-Landesverbände Hamburg, Niedersachsen und Hessen folgten dagegen der Empfehlung der Parteiführung für solche Gespräche. Die Entscheidung trifft der Sonderparteitag am Sonntag in Bonn.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.01.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vor dem Parteitag: Letzte SPD-Landesvorstände beraten über Koalitionsgespräche

  1. Pingback: Vor dem Parteitag: Letzte SPD-Landesvorstände beraten über Koalitionsgespräche | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.