Frauenpower 2018 – gegen Migrantenterror und Merkel!

Shop idee09
Blücher
Motiv Befreiungskampf Generalfeldmarschall Blücher

Symbolfoto: Durch wellphoto/Shutterstock

Es ist gut zu wissen, dass es in #Deutschland – abseits der verlogenen #metoo-Hysterie – noch #Frauen gibt, die sich nicht der gutmenschlichen, frauenfeindlichen Unterdrückung beugen wollen, die erhobenen Kopfes aufrecht stehen und nun, da es höchste Zeit wird, dem #Islam-Terror und der #Migrantengewalt entgegen zu treten, zu Demos aufrufen und damit auch den verantwortungslosen Frauen in der Politik den ausgestreckten Mittelfinger zeigen.

Hier einige aktuelle Beispiele der Frauenpower 2018:

Erste Demo


HFO Home

Am 27.12.2017 wurde in #Kandel die 15-Jahre alt gewordene Mia Valentin brutal ermordet. Täter, ein als „15 Jahre alt deklarierter“ #Asylbewerber. Der Verdacht liegt im Raum, dass Mia´s Mörder deutlich älter ist, als angegeben, denn überprüft wurde das Alter von niemandem. Auch zeigt sich hier wieder einmal der einfach nicht vereinbare Kulturunterschied, der in unserem Land, vor allem in den letzten 2 Jahren, zu unzähligen Gewaltexzessen geführt hat!

Am 02.01.2018 haben wir mit 620 Menschen einen stillen und unpolitischen Gedenkmarsch durch Kandel durchgeführt. Ohne Reden, ohne Transparente. Dennoch kam es zu einer „Gegenaktion“ einer radikalen Gruppierung, angeführt von einer Lehrerin, welche mit bunten Schirmen und tätlichen Angriffen, die Teilnehmer der Gedenkveranstaltung zu provozieren.

Auch viele Medien haben wieder einmal ihr politisch motiviertes Gesicht gezeigt, in dem sie ohne Hintergrundwissen ausgesprochen negativ über diese Veranstaltung äußerte.

Es ist genug!“ – Frauenbündnis Kandel ruft zur Demo auf

Es ist genug! Frauen, Mütter, Männer, Familien, das „Frauenbündnis Kandel“ ruft zu einer Demonstration heute in einer Woche auf.

Am Sonntag, den 28.01.2018, 15 Uhr – Demonstration „Sicherheit für uns und unsere Kinder“ mit Kundgebung in Kandel – Start vor dem dm-Markt mit Zug durch die Stadt und Kundgebung auf dem Marktplatz. – In der Hauptsache werden Frauen sprechen.

Keine eigenen Fahnen, Schilder oder Banner! Schilder und Banner werden ausschließlich durch die Veranstalterinnen gestellt! Es werden mehrere Frauen und Mütter sprechen. Die Gewalt und Unsicherheit muss ein Ende haben!

Zweite Demo

#AfD-Mitglied und Frauenrechtlerin #Leyla Bilge organisiert einen #Frauenmarsch zum Kanzleramt, voraussichtlich wird die Demo am 17. Februar 2018 stattfinden. Es reicht, es reicht, es reicht. Die Freiheit der deutschen Frau wird immer mehr in der #Bundesrepublik eingeschränkt. Nein, wir geben uns nicht mehr damit zufrieden, mit Charity-Armbändern durch die Gegend rumzulaufen, um uns gegen sexuellen Missbrauch von muslimischen Flüchtlingsmännern hier zu schützen. Auch lassen wir uns nicht gefallen, dass man uns in Beduinenzelten zu Silvester unterbringen möchte.

Dritte Demo

Kontakt: https://www.facebook.com/groups/539479916429129/

Quelle: journalistenwatch.com vom 22.01.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Frauenpower 2018 – gegen Migrantenterror und Merkel!

  1. Pingback: Frauenpower 2018 – gegen Migrantenterror und Merkel! | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Das geht Murksel und ihren Arschkriechern doch am Arsch vorbei. Die macht munter weiter und lässt Millionen von Steinzeitaffen in unser Land.
    Jetzt merken manche so langsam was die dummen Deutschen gewählt haben.

  3. Pingback: Dies & Das vom 22. Januar 2018. | freistaatpreussenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.