EXHIBITIONISMUS – Polen entblößen sich in S-Bahn und schlagen Minderjährigen Bulgaren


Camseller

Ohne Scham: Die Bundespolizei hat zwei Männer festgenommen, die einen Jungen beleidigt und geschlagen haben. Einer entblößte dabei sein Genital.

#Berlin. Der 14-Jährige, der am Freitag Opfer des exhibitionistischen Angriffs wurde, fuhr mit der #S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Landsberger Allee und #Greifswalder Straße, als zwei Männer ihn nach seiner Herkunft fragten. Nachdem er antwortete, dass er aus #Bulgarien stamme, schlug ihm der ältere (36) der beiden alkoholisierten Angreifer ins Gesicht. Die zwei polnischen Täter hatten zuvor bereits andere Reisende bepöbelt.

Der Jugendliche musste sich weitere Beleidigungen der Männer anhören und mit ansehen, wie der jüngere (23) der beiden Männer sein Geschlecht vor ihm entblößte. Polizeibeamte nahmen die Männer vorläufig fest. Der 36-Jährige war durch Eigentums- und Gewaltdelikten bereits polizeibekannt. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden #Polen ein.

Quelle: Berliner Morgenpost vom 12.02.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu EXHIBITIONISMUS – Polen entblößen sich in S-Bahn und schlagen Minderjährigen Bulgaren

  1. Pingback: EXHIBITIONISMUS – Polen entblößen sich in S-Bahn und schlagen Minderjährigen | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.