Italien vor der Wahl – Demonstrationen in Mailand und Rom


Charlotte Meentzen

Die Nationalflagge von Italien (picture-alliance / dpa / Daniel Kalker)
Am 4. März wird in Italien ein neues Parlament gewählt. (picture-alliance / dpa / Daniel Kalker)

Gut eine Woche vor den #Parlamentswahlen in #Italien haben mehrere Parteien und Gruppierungen ihre Anhänger für heute zu #Demonstrationen aufgerufen.

Die rechtspopulistische #Lega Nord plant eine Kundgebung mit Parteichef #Salvini auf dem Domplatz in #Mailand. Sie rechnet mit 50.000 Teilnehmern. #Linke und #Sozialdemokraten wollen in #Rom gegen #Rassismus protestieren. Dazu werden 20.000 Menschen erwartet.

In den vergangenen Wochen war es bei Demonstrationen gegen Rechtspopulisten mehrfach zu Zusammenstößen mit den Sicherheitskräften gekommen.

Bei der Parlamentswahl am 4. März droht der sozialdemokratischen Regierungspartei PD eine Niederlage. Umfragen sehen das Mitte-Rechts-Bündnis aus Lega-Nord, Forza Italia und anderen Rechtsparteien vorne. Die populistische Fünf-Sterne-Partei könnte stärkste Einzelpartei werden.

Quelle: Deutschlandfunk vom 24.02.2018


Höllberg

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Italien vor der Wahl – Demonstrationen in Mailand und Rom

  1. Pingback: Italien vor der Wahl – Demonstrationen in Mailand und Rom | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.