Eifel und Niederrhein: 70 Minuten Sturm


Jeans-Shopping24

Feuerwehrleute sind auf einer überfluteten Straße in Aachen im Einsatz. (dpa / Ralf Roeger/dmp press)
Unwetter in Aachen (dpa / Ralf Roeger/dmp press)
 

Gestalten Sie ihr T-Shirt mit Erdbeermotiv im Shop

Ein schweres #Unwetter ist in der vergangenen Nacht über die #Eifel und angrenzende Regionen hinweggezogen.

Nach Angaben von Polizei und Feuerwehr gingen in kurzer Zeit hunderte Notrufe ein. Das Unwetter dauerte mehr als 70 Minuten.


Viva Gourmet

In #Aachen wurden Straßen überflutet, Dächer durch Hagel und Windstöße beschädigt, Keller liefen voll. In #Stolberg musste der überschwemmte Europa-Tunnel gesperrt werden, weil das Wasser dort 80 Zentimeter hoch stand. Andere Straßen waren durch Schlamm unpassierbar. Auch am Niederrhein mussten Rettungskräfte ausrücken. Menschen kamen aber offenbar nicht zu Schaden.

Das Unwetter war auch #Südfrankreich, #Luxemburg und #Belgien herangezogen, laut Deutschem Wetterdienst seien Hagel und Starkregen das, was im Sommer typischerweise die Gewitter ausmache.

Quelle: Deutschlandfunk vom 30.04.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Eifel und Niederrhein: 70 Minuten Sturm

  1. Pingback: Eifel und Niederrhein: 70 Minuten Sturm | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.