Orban kritisiert bei Treffen mit Putin EU-Sanktionen gegen Russland


Möve Bikes

16. July 2018 Aktualisiert: 16. Juli 2018 7:18

Der ungarische Ministerpräsident hat bei einem Treffen mit Kreml-Chef #Putin die #EU-#Sanktionen gegen #Russland kritisiert. „Wegen dieser Maßnahmen verlieren wir Möglichkeiten“, sagte #Orban laut russischen Agenturen.

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat bei einem Treffen mit Kreml-Chef Wladimir Putin in Moskau die EU-Sanktionen gegen Russland kritisiert.

„Wegen dieser Maßnahmen verlieren wir Möglichkeiten“, sagte Orban nach Angaben russischer Nachrichtenagenturen am Sonntag in Moskau. „Wenn es keine Sanktionen gäbe, könnten wir mehr kooperieren und größere Fortschritte machen.“


Spritziges aus Südtirol

Orban, der gute Beziehungen zu Putin unterhält, hatte den russischen Staatschef getroffen, weil er sich in Moskau das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft Frankreich gegen Kroatien anschauen wollte.

Putin sagte während der Begegnung, die Beziehungen zwischen #Russland und #Ungarn entwickelten sich in eine positive Richtung.

#Ungarn gehört der #Europäischen Union an. Seine Regierung gerät aber immer wieder mit Brüssel aneinander, etwa in Fragen der Rechtsstaatlichkeit oder bei der Einwanderungspolitik. (afp/so)

Quelle: Epoch Times vom 16.07.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Orban kritisiert bei Treffen mit Putin EU-Sanktionen gegen Russland

  1. Pingback: Orban kritisiert bei Treffen mit Putin EU-Sanktionen gegen Russland | StaSeVe Aktuell

  2. Ulla sagt:

    Orban hat halt mal wieder recht. Aber das wollen die Vollpfosten in der EU nicht wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.