Medienbericht: Merkel will angeblich, dass Maaßen geht

17. September 2018

Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, nach der Sondersitzung des Innenausschusses im Bundestag.  (dpa-Bildfunk / Bernd von Jutrczenka)
Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamts für #Verfassungsschutz (dpa-Bildfunk / Bernd von Jutrczenka)

Bundeskanzlerin #Merkel hat einem Zeitungsbericht zufolge Stellung bezogen im Fall #Maaßen.

Nach Informationen der Zeitung „Die Welt“ hält sie den Verfassungsschutzpräsidenten in seinem Amt für nicht mehr tragbar. Demnach sei Merkel der Ansicht, Maaßen müsse gehen. Zur Begründung sagte sie, er habe sich in die #Tagespolitik eingemischt. Die Zeitung beruft sich auf Koalitionskreise.

Die #Bundesregierung hat sich zu diesem Bericht bisher nicht geäußert. Maaßen hatte sich in der „Bild“-Zeitung skeptisch gezeigt, ob es bei den Vorkommnissen in #Chemnitz zu ausländerfeindlichen sogenannten „Hetzjagden“ gekommen sei. Außerdem zweifelte er die Echtheit eines Videos darüber zunächst an, relativierte seine Aussagen danach aber wieder.

Quelle: Deutschlandfunk vom 17.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Medienbericht: Merkel will angeblich, dass Maaßen geht

  1. Pingback: Medienbericht: Merkel will angeblich, dass Maaßen geht | StaSeVe Aktuell

  2. Ulrike sagt:

    Klar will die Alte dass er geht weil er die Wahrheit sagt und sie der Lügen ertappt hat.

  3. Kleiner Grauer sagt:

    #Zur Begründung sagte sie, er habe sich in die #Tagespolitik eingemischt.#
    „IM Mao Mam“ mischt sich in die Angelegenheiten fremder Staaten ein. Was zur KSZE
    verboten wurde! DIE schafft alles und jeden, ausser den Flugplatz in Berlin zu eröffnen!

  4. Birgit sagt:

    Der [ Verfassungsschutz ] muß sich in die [ Politik ] einmischen.
    Denn das was da die Geschäftsführerin treibt, ist mit der angeblichen Verfassung GG, nicht vereinbar.

  5. Annette sagt:

    Wieso erdreistet sich diese kriminelle Frau überhaupt noch hier zu sein?

    WAS FÜR EIN devotes VOLK SIND WIR DENN???

    WEG MIT DER MERKEL und ihren VAsallengehilfen!

  6. shirin sahin sagt:

    Was für ein geistig niveulose Person die da denkt über uns zu stehen! EKELHAFT!!!! Wann hat das endlich ein Ende? Uns hätten die mit so einer Arbeitsweise schon längst abgesägt!!!! Widerlich! Wer setzt dem ganzem ein verdientes ENDE?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.