MITTEN IN ESSEN -Bulgare sticht auf Deutsch-Libanesen ein – Kunde vor Dönerbude niedergestochen

Polizisten sperrten den Tatort in der Essener Innenstadt ab
Polizisten sperrten den Tatort in der Essener Innenstadt abFoto: KDF-TV & Picture 2018 / Stephan

Essen – Schon wieder so ein übler #Messer-Streit mitten in der Stadt!

Am frühen Donnerstagbend waren zwei Männer in einem Imbiss in der Essener City aneinander geraten. Immer heftiger gingen sie aufeinander los, die Schlägerei verlagerte sich auf die Straße. Und eskalierte dort blutig.

Ein Bulgare (27) soll plötzlich eine eine Stichwaffe gezogen und seinen Kontrahenten schwer verletzt haben. Der Deutsch-Libanese (23) erlitt tiefe Wunden, musste ins Krankenhaus.

Noch bevor die Polizei eintraf, flüchtete der Verdächtige. Er wurde aber wenig später in einer Nachbarstadt festgenommen.

Quelle: Bild-online vom 21.09.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu MITTEN IN ESSEN -Bulgare sticht auf Deutsch-Libanesen ein – Kunde vor Dönerbude niedergestochen

  1. Pingback: MITTEN IN ESSEN -Bulgare sticht auf Deutsch-Libanesen ein – Kunde vor Dönerbude niedergestochen | StaSeVe Aktuell

  2. Birgit sagt:

    Bulgare ! Wer es glaubt werde seelig !
    Es dürfte sich eher um einen Zigeuner handeln, welcher aus Bulgarien stammt. Denn diese neigen dazu mit Messern um zu gehen.

  3. Ulrike sagt:

    Und Dumm-Deutschland darf die Krankenhauskosten berappen. Dafür arbeiten wir doch gerne und zahlen Kassenbeiträge gell ?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.