SPD: Gabriel warnt vor Ende der Großen Koalition


Alpenwild Shop

23.02.2018, Niedersachsen, Goslar: Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) spricht auf der Regionalkonferenz. Die Mitglieder der SPD diskutieren auf einer Regionalkonferenz über den Eintritt in die große Koalition.  (picture alliance / dpa / Swen Pförtner)
Sigmar Gabriel, früherer SPD-Chef (picture alliance / dpa / Swen Pförtner)

Kunstdrucke und Poster
screenshot-1737

Der frühere SPD-Vorsitzende #Gabriel hat seine Partei davor gewarnt, nach den Verlusten bei der Landtagswahl in Bayern auf ein Ende der Großen Koalition zu setzen.

Er sagte der „Bild“-Zeitung, eine neue Regierungskrise auszulösen, weil man die Brocken hinschmeiße, mache #Deutschland nicht stabiler. Er rate dazu, den Denkzettel zu akzeptieren und die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Das heiße vor allem erst einmal, besser zu regieren. Es gebe schließlich genug zu tun.

Quelle: Deutschlandfunk vom 16.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu SPD: Gabriel warnt vor Ende der Großen Koalition

  1. Pingback: SPD: Gabriel warnt vor Ende der Großen Koalition | StaSeVe Aktuell

  2. Annette sagt:

    (…)Gabriel warnt vor Ende der Großen Koalition

    Wie, dieser erbärmliche Zustand soll fortbestehen?

  3. Ulrike sagt:

    Der kann ruhig warnen. Die Wähler werden es dieser Verräterpartei schon zeigen.

  4. Birgit sagt:

    Ausgerechnet der Erzengel reißt die Klappe auf ?
    Wie war das ? Wir sind das Pack !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.