EU-Kommission: „Italiens Haushalt beispielloser Verstoß“


Roberts Teehaus

Das Symbolfoto zeigt Flaggen aus Italien und der EU, zusammen mit einer Euro Geldmünze aus Italien. (imago stock&people / Ralph Peters)
Das Symbolfoto zeigt Flaggen aus Italien und der EU, zusammen mit einer Euro Geldmünze aus Italien. (imago stock&people / Ralph Peters)

Screenshot (395)

Die #EU-Kommission sieht in dem Haushaltsentwurf Italiens schwere Verstöße gegen die Regeln in der Euro-Zone.

Die Pläne zur Neuverschuldung seien eine noch nie dagewesene Abweichung von den Kriterien des Stabilitätspaktes, heißt es in einem Brief von Wirtschaftskommissar Moscovici an die Regierung in Rom. Darin wird Italien bis zum kommenden Montag aufgefordert, sich zu äußern.

Der #CDU-Europapolitiker #Brok warnte vor einer möglichen Krise, sollte #Italien bei seinen Plänen bleiben. Brok sagte im Deutschlandfunk, die angedachte Neuverschuldung von 2,4 Prozent für das kommende Jahr sei zu hoch. Italien habe sich aber bereits etwas bewegt, um die Rate in den darauffolgenden Jahren entgegen ursprünglicher Pläne zu senken.

Quelle: Deutschlandfunk vom 19.10.2018


agrosprouts.at

Dienstleistung

alles-auf-einen-klick.eu

Wir formulieren für Sie Briefe, Einsprüche, Widersprüche, Klagen nach Ihren Wünschen und stellen diese rechtsverbindlich zu.

Wir helfen Ihnen auch Bescheide von Gerichten und Behörden erfolgreich abzuwehren.

(Klick aufs Bild und es geht los)

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Geschichte, Kultur, Nachrichten, Politik, Soziales, StaSeVe Aktuell, Völkerrecht, Wirtschaft, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu EU-Kommission: „Italiens Haushalt beispielloser Verstoß“

  1. Pingback: EU-Kommission: „Italiens Haushalt beispielloser Verstoß“ | StaSeVe Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.